Leipzig: E- statt Hybridbusse

Die Hybridtechnik hat ihre Erwartungen nicht erfüllt.

Der neue Bus-Port zum Laden von E-Bussen im Bushof Lindenau. (Foto: LVB)
Der neue Bus-Port zum Laden von E-Bussen im Bushof Lindenau. (Foto: LVB)
Claus Bünnagel

Nach einem Bericht des MDR ersetzt Leipzig ihre 18 Hybrid- durch 17 vollelektrische Gelenkbusse. Die vor fast elf Jahren angeschafften Hybridbusse mit bis zu bis zu 650.000 km Fahrleistung hätten ihre Erwartungen hinsichtlich von Treibstoffeinsparungen nicht erfüllt und zudem ihr Laufzeitende erreicht.

Nach mehr als zehn Jahren Technologietest haben wir festgestellt, dass sich diese Kraftstoffeinsparungen nicht eingestellt haben und dass diese Busse zum Schluss mehr in der Werkstatt waren als unterwegs. (Unternehmenssprecher Marc Backhaus)

Das deckt sich mit den Erfahrungen, die busplaner in den zurückliegenden 15 Jahren gesammelt hat, weswegen die Redaktion dem Hybridthema seit längerer Zeit kritisch gegenübersteht.

Lieferschwierigkeiten in der Pandemie

Was noch hinzu kam: Während der Coronapandemie und der weiterhin anhaltenden komplizierten Wirtschaftslage sei es zu Lieferschwierigkeiten bei Ersatzteilen gekommen.

Wir hatten erhebliche Probleme, die Busse für den Linienbetrieb wieder fit zu bekommen, weil durch die Coronakrise Logistikketten der Hersteller nicht mehr so funktionieren. (Backhaus)

Schließlich sei die Technologie von der Industrie nicht mehr weiterentwickelt worden, so Backhaus.

Diese Technologie hat sich nicht durchgesetzt. Die Hersteller haben es hier selbst aufgegeben, die Technologie weiterzuentwickeln, da sich die Elektromobilität etablierte. (Backhaus)

E-Bus kostet netto rund 600.000 Euro

In Leipzig wurden laut MDR nun bereits alle Hybridbusse ausgemustert. Die LVB wollen sie durch 17 vollelektrische Gelenkbusse ersetzen. Um die 600.000 Euro netto kostet ein E-Bus laut Backhaus in der Anschaffung. Die LVB erhalte dabei eine öffentliche Förderung zwischen 50 bis 70 %. 21 E-Busse fahren aktuell schon auf drei Linien über Leipzigs Straßen. Die ersten Einheiten wurden bereits vor zehn Jahren mit dem Fraunhofer-Institut in der Messestadt getestet. 184 Busse haben die Leipziger Verkehrsbetriebe insgesamt in ihrem Bestand – der Großteil davon noch mit Dieselantrieb.

Die neuen E-Busse sollen Ende Oktober in Leipzig ankommen. Es könne jedoch auch erst Anfang nächstes Jahr werden, berichtet Backhaus.

Printer Friendly, PDF & Email