Keolis: E-Bus-Netz in Dänemark gestartet

Ende Juni hat Keolis Danmark, Tochtergesellschaft des französischen Verkehrskonzerns, den Betrieb und die Wartung des Busnetzes im Großraum Kopenhagen aufgenommen.

Der Busverkehr auf den dänischen Inseln Seeland und Falster wird weitestgehend elektrifiziert. (Foto: Keolis)
Der Busverkehr auf den dänischen Inseln Seeland und Falster wird weitestgehend elektrifiziert. (Foto: Keolis)
Claus Bünnagel

Im April 2020 erteilte die Verkehrsbehörde Movia Keolis einen Zehnjahresvertrag – mit einer zweijährigen Verlängerungsoption – für den Betrieb und die Wartung des Busnetzes im Großraum Kopenhagen. Das Netz wurde nun in Betrieb genommen und umfasst 24 Routen. Es bedient fünf Städte auf Seeland, der mit 2,5 Mio. Einwohnern größten und bevölkerungsreichsten der dänischen Inseln, sowie die Insel Falster.

42 vollelektrische Busse

Die Flotte umfasst 59 Busse, von denen 42 vollelektrisch fahren. Die 5,9 Mio. km, die die teilelektrische Flotte pro Jahr zurücklegen soll, bedeuten eine Einsparung von rund 4.500 t CO2 pro Jahr. Für ihre Einführung wurde in Korsør im Süden der Insel ein neuer Betriebshof gebaut, und drei weitere Depots wurden mit der nötigen Infrastruktur ausgestattet, um die Elektrobusse wenn nötig gleichzeitig aufzuladen. Das nächtliche Aufladen dauert sechs Stunden und verschafft den Fahrzeugen je nach Einsatzbedingungen eine Reichweite von bis zu 350 km.

Darüber hinaus haben die 160 Fahrer und das Wartungspersonal eine spezielle Schulung erhalten, die sich auf Sicherheit, umweltfreundliches Fahren und Aufladen sowie vorbeugende und korrigierende Wartung konzentriert, damit sie diese neuen Busse bedienen und warten können.

Keolis in Dänemark

Die Keolis-Gruppe ist seit 2007 in Dänemark tätig. Sie beschäftigt 1.600 Mitarbeiter und betreibt rund 500 Busse in zehn Städten sowie das erste Straßenbahnnetz des Landes in Aarhus. Keolis bereitet sich auf den Start eines zweiten Straßenbahnnetzes in Odense vor, das Anfang 2022 in Betrieb genommen werden soll.

Busnetze im Großraum Kopenhagen und Odense: Eckdaten

Busnetz im Großraum Kopenhagen mit 24 Linien:

  • 59 Busse, davon 42 mit Elektroantrieb 
  • 5,9 Mio. Fahrzeug-km pro Jahr
  • 4.500 t vermiedene CO2-Emissionen pro Jahr 
  • 100 Mio. Euro Umsatz pro Jahr

Busnetz in Odense mit zehn Strecken:

  • 70 Busse, darunter 20 vollelektrische 
  • 1.020 t vermiedene CO2-Emissionen pro Jahr 
  • 75 Mio. Euro Umsatz pro Jahr
Printer Friendly, PDF & Email