Karsan e-ATA debütiert in Rumänien

Die Stadt Slatina erhält die allererste Charge des vollelektrischen Stadtbusses.

Die ersten e-ATA sind nach Rumänien gegangen, einem Hauptabsatzgebiet von Karsan. (Foto: Karsan)
Die ersten e-ATA sind nach Rumänien gegangen, einem Hauptabsatzgebiet von Karsan. (Foto: Karsan)
Claus Bünnagel

Karsan hat die erste Charge seiner neuen e-ATA-Elektrobusreihe nach Rumänien geliefert. Zehn Einheiten der 10-m-Variante mit Pantograf gingen in die Stadt Slatina liefern und damit moderne Lösungen für den öffentlichen Nahverkehr in Städten schaffen.

Mit unserer Palette an Elektrobussen von 6 bis 18 m bieten wir flexible und umweltfreundliche Lösungen für den wachsenden Bedarf an elektrischen Großraumbussen in überfüllten Städten. Unseren ersten e-ATA-Export haben wir nach Rumänien getätigt, wo wir die Präsenz mit unserer Fahrzeugflotte und unserem Kundendienst verstärkt haben. Heute wollen wir unsere Flotte von mehr als 250 Karsan-Elektrofahrzeugen, die in der ganzen Welt unterwegs sind, mit den neuen Bussen weiter ausbauen, die wir ab dem nächsten Jahr in viele Städte in Europa liefern werden. (Okan Baş, CEO von Karsan)

Insgesamt hat Karsan für 2022 Verträge über 56 e-ATA-Bussen für Rumänien unterzeichnet. Damit wächst die Elektrofahrzeugflotte der Marke in Europa auf über 250 Busse an. 

Sieben verschiedene Batteriepakete von 150 bis 600 kWh

Der e-ATA, inspiriert vom türkischen Wort „Ata“, das für das älteste Mitglied einer Familie steht, ist das größte Busmodell in Karsans Angebot an Elektrofahrzeugen. Die Baureihe, die mit sieben verschiedenen Batteriepaketen von 150 bis 600 kWh erhältlich ist, kann in ihrer 12 m langen Version bis zu 450 km weit fahren. Mit seiner Schnellladetechnologie können die Fahrzeuge außerdem je nach Größe des Akkus in einer bis vier Stunden aufgeladen werden. 

Die maximale Batteriekapazität beträgt 300 kWh für die 10-m-Variante, 450 kWh für den 12-m-Bus und 600 kWh für das 18-m-Gelenkbusmodell. Die elektrischen Radnabenmotoren liefern eine maximale Leistung von 250 kW und ein Drehmoment von 22.000 Nm für die 10 und 12 m langen Varianten. Die maximale Leistung von 500 kW in der 18 m langen Version ermöglicht bei Volllast ein hohes Drehmoment.

Komplett niederflurig

Die Geometrie des e-ATA bietet den Fahrgästen einen komplett niederflurigen Innenraum, der ungehinderte Bewegungsfreiheit verspricht. Trotz seiner hohen Reichweite geht die Baureihe keine Kompromisse bei der Fahrgastkapazität ein. Je nach bevorzugter Batteriekapazität kann der e-ATA in der 10-m-Konfiguration rund 80, in der 12-m-Konfiguration ca. 90 und in der 18-m-Konfiguration über 135 Fahrgäste befördern.

Printer Friendly, PDF & Email