Hamburg: Erster Auftrag aus dem 530-E-Bus-Paket an Solaris

Die Tranche zum Auftakt soll im Oktober 2021 an die Hansestadt geliefert werden.

Hamburg hat die ersten zehn Solaris-E-Busse aus dem Mammutauftrag über 530 Einheiten an drei Hersteller erhalten. (Foto: Solaris)
Hamburg hat die ersten zehn Solaris-E-Busse aus dem Mammutauftrag über 530 Einheiten an drei Hersteller erhalten. (Foto: Solaris)
Claus Bünnagel

Im August dieses Jahres veröffentlichte die Hamburger Hochbahn eine Liste potenzieller Lieferanten für 530 Elektrobusse. Die Fahrzeuge sollen Teil der dortigen Flotte in den Jahren 2021 bis 2025 werden. Als eins von drei Unternehmen neben Mercedes-Benz und MAN, die es auf die Shortlist geschafft haben, bekam Solaris nun seinen ersten Auftrag im Rahmen der Ausschreibung. Er umfasst je fünf elektrische Solos und Gelenkbusse. Die Tranche zum Auftakt soll im Oktober 2021 an die Hansestadt geliefert werden. 

Steckerladung

Die Urbino 12 und 18 electric werden mit in der Antriebsachse integrierten Motoren ausgestattet. Die Hochbahn entschied sich für Hochenergiebatterien, die konventionell per Stecker geladen werden und über eine thermische Vorkonditionierung verfügen, die eine möglichst optimale Temperatur des Fahrzeugs während der Ladung ermöglicht. Die Solos können bis zu 70, die Gelenkbusse bis zu 107 Fahrgäste befördern.

Printer Friendly, PDF & Email