Ebusco: Weiterer Auftrag aus Dänemark

22 E-Busse vom Typ 2.2 gehen an Nobina.

Nobina hat erneut E-Busse vom Typ 2.2 bei Ebusco bestellt. (Grafik: Ebusco)
Nobina hat erneut E-Busse vom Typ 2.2 bei Ebusco bestellt. (Grafik: Ebusco)
Claus Bünnagel

Ebusco hat einen weiteren Vertrag mit Nobina unterzeichnet. Das größte öffentliche Verkehrsunternehmen in Skandinavien wird 22 Einheiten vom Typ 2.2 und die dazugehörige Ladeinfrastruktur für den Großraum Kopenhagen kaufen. Die Auslieferung ist für Ende 2022 geplant. Es wird erwartet, dass die Fahrzeuge jeweils über 110.000 km pro Jahr auf Linie sein werden, was während der Vertragslaufzeit zu einer Emissionsreduzierung um mehr als 22 Mio. kg CO2 und 37.000 kg NOx führen soll. 

Vierter Auftrag von Nobina

Der niederländische E-Bus-Bauer ist bereits seit März 2021 auf dem dänischen Markt aktiv, als der erste Auftrag mit Nobina unterzeichnet wurde. Dieser nunmehr vierte Auftrag vertieft die Zusammenarbeit zwischen beiden Unternehmen. Zusammen mit den früheren Verträgen hat Nobina insgesamt 79 Ebusco 2.2. bestellt, von denen 13 Busse für den Großraum Kopenhagen in Kürze ausgeliefert werden. Die 29 Einheiten für die Region Kolding – mit Sydtrafik als zuständigem PTA – befinden sich derzeit in der Produktion. Darüber hinaus hat Nobina 15 E-Busse ebenfalls des Typs 2.2 für Roskilde und Frederikssund bestellt.

Wir sind stolz darauf, dass sich Movia als verantwortliche öffentliche Verkehrsbehörde bereits zum dritten Mal für die Kombination Nobina–Ebusco entschieden hat. (CEO Peter Bijvelds)

TCO und Umweltfreundlichkeit

Die niedrigen TCO in Kombination mit den niedrigenEmissionen über die gesamte Laufzeit des Busses waren für Nobina wichtige Erwägungen, sich erneut für Ebusco zu entscheiden, so die Niederländer. Sie übernehmen auch die gesamte Wartung der Fahrzeuge und bieten so eine umfassende MaaS-Lösung (Mobility as a Service). Die Doppelladegeräte von Ebusco mit nur einem Ladegerät für zwei Busse bieten sowohl Flexibilität als auch einen Kostenvorteil. Außerdem können die Fahrzeuge dank der intelligenten Ladetechnologie während des Ladevorgangs im Depot beheizt werden, was es dem Bus ermöglicht, seine volle Ladekapazität für die Reichweite zu nutzen. Das Batteriepaket besitzt eine Kapazität von mehr als 500 kWh, was eine Reichweite von bis zu 500 km ermöglicht, so Ebusco.

Wir investieren in neue Elektrobusse und wollen unsere Flotte zu 100 % auf Busse umstellen, die mit erneuerbaren Energien betrieben werden. Wir fordern unsere Lieferanten auf, uns dabei mit innovativen Lösungen zu unterstützen. Das robuste Produkt- und Dienstleistungsportfolio von Ebusco passt perfekt zu unserem Bestreben, unseren Klima- und Umweltfußabdruck so klein wie möglich zu halten. Die Tatsache, dass das Angebot von Ebusco Busse, Ladegeräte und Wartung umfasst, bietet uns eine einzige Anlaufstelle, die unsere Risiken minimiert. (Jens Råsten, Flottenmanager bei der Nobina-Gruppe)

Printer Friendly, PDF & Email