Bonn: Drei Urbino 18 electric gehen auf Linie

Mitte März sollen sie in Dienst sein und per neuer Ladeinfrastruktur auf dem Betriebshof in Friesdorf mit Gleichstrom versorgt werden.

Die neuen E-Bussen können nun auch an ihren üblichen Stellplätzen auf dem Friesdorfer Betriebshof geladen werden – ohne die bisherige Containerlösung. (Foto: SWB)
Die neuen E-Bussen können nun auch an ihren üblichen Stellplätzen auf dem Friesdorfer Betriebshof geladen werden – ohne die bisherige Containerlösung. (Foto: SWB)
Claus Bünnagel

Ab Mitte März werden drei 18 m lange Solaris Urbino 18 electric von den SWB in Bonn eingesetzt. Sie bieten jeweils Platz für bis zu 100 Fahrgäste. Durch den Einsatz der neuen E-Busse werden jährlich bis zu 200 t CO2und 430 kg NOx-Emissionen eingespart, das entspricht der CO2-Bindung von 16.000 Bäumen. 

Die Zukunft fährt elektrisch. Wir halten an dem Plan fest, die Busflotte sukzessive auf emissionsfreie und komfortable Elektrobusse umzustellen, die lokal CO2-neutral und geräuscharm angetrieben werden. (SWB-Geschäftsführerin Anja Wenmakers)

Vier Solos von Ebusco folgen

Bevor die E-Gelenkbusse Mitte März in den Linieneinsatz gehen, werden noch die Fahrpersonale auf die Busse geschult und gemeinsame Sicherheitsübungen mit der Feuerwehr abgehalten. Spätestens im Frühjahr 2021 werden dann auch vier Solobusse des niederländischen Herstellers Ebusco die Bonner E-Busflotte weiter verstärken. 

Im Unterschied zu anderen Nahverkehrsunternehmen setzen wir ausschließlich auf Elektrobusse mit hoher Reichweite. Deshalb können wir in Bonn auf Zwischenladungen im Streckennetz verzichten. (Wenmakers)

Die Batterien werden nur nachts an Ladestationen auf dem Betriebshof in Friesdorf mittels CCS2-Stecker mit bis zu 150 kW Leistung innerhalb von etwa vier Stunden komplett geladen. Dazu wurde in den vergangenen Monaten die Ladeinfrastruktur auf dem Betriebshof neu geschaffen. Dies lässt laut SWB einen flexiblen Einsatz der Elektrobusse auf fast allen Bonner Linien zu. Durch den Einsatz der sieben neu beschafften Elektrobusse können jährlich bis zu 451 t CO2 und rund 1.000 kg NOx-Emissionen im gesamten Stadtgebiet Bonns eingespart werden.

Sowohl die Fahrzeuge als auch die Ladeinfrastruktur wurden im Rahmen einer Landesförderung nach §13 ÖPNVG NRW beschafft. Das gesamte Projektvolumen beläuft sich auf insgesamt rund 7,6 Mio. Euro. Rund ein Drittel der Gesamtkosten werden durch das Land gefördert. Die restlichen Mehrkosten trägt SWB Bus und Bahn.

Fahrzeugdaten

  • Typ: Solaris Urbino 18 electric
  • Batterien: Solaris High Energy mit 553 kWh Kapazität
  • Länge/Breite/ Höhe: 18.000/2.550/3.330 mm
  • Vorderachse: ZF RL 82 EC 
  • Antriebsachse: Elektroportalachse mit integrierten elektrischen Motoren (2 x 125 kW)
  • Sitzplätze: 44 (davon podestfrei: 12)
Printer Friendly, PDF & Email