Bloomberg: Absatz von Null-Emissions-Bussen steigt bis 2040 auf 83 %

Bis 2025 wird erwartet, dass die weltweiten Verkäufe von Elektrobussen außerhalb Chinas die Marke von 14.000 erreichen.

E-Busse sind weltweit auf dem Vormarsch. (Foto: Bünnagel)
E-Busse sind weltweit auf dem Vormarsch. (Foto: Bünnagel)
Claus Bünnagel

600.000 E-Busse sind heute weltweit auf den Straßen unterwegs – 39 % der Neuverkäufe und 16 % der globalen Flotte. Dabei wurden allerdings 98 % der im Jahr 2020 verkauften E-Busse in China abgesetzt. Bis 2025 wird aber erwartet, dass die Verkäufe von Elektrobussen außerhalb Chinas die Marke von 14.000 erreichen – gegenüber 5.000 im Jahr 2020. Diese Zahlen führt der gerade erschienene Electric Vehicle Outlook 2021 von BloombergNEF auf.

2040: 4 Mio. Ladegeräte für Busse und Lkw

Laut der Analyse wird der Absatz von emissionsfreien Bussen bis 2040 auf 83 % des Weltmarkts steigen. Busse sind neben zwei- und dreirädrigen Fahrzeugen das einzige Fahrzeugsegmente, das auf dem besten Weg ist, bis 2050 Netto-Null-Emission zu erreichen. Der Energie, der zum Aufladen von Elektrofahrzeugen auf der Straße benötigt wird, dürfte die globale Stromnachfrage bis 2040 um 9 % erhöhen. Der größte Teil des zusätzlichen Strombedarfs in den kommenden Jahrzehnten wird laut BNEF-Prognosen durch den Aufbau zusätzlicher Kapazitäten erneuerbarer Energien gedeckt werden. Bis 2040 wird es voraussichtlich 4 Mio. Ladegeräte für Busse und Lkw geben. Auch der Bedarf an Lithium-Ionen-Batterien für E-Fahrzeuge wird stark ansteigen, von derzeit 269 GWh im Jahr 2021 auf 2,6 TWh pro Jahr bis 2030 und 4,5 TWh bis 2035. Der Bloomberg-Bericht schätzt, dass Elektrofahrzeuge zwischen heute und 2030 ein globales Marktpotenzial von 7 Billionen US-Dollar erreichen, im weiteren Szenario sogar 46 Billionen US-Dollar bis 2050.

Das Zeitfenster für das Erreichen von Netto-Null-Emissionen im Straßenverkehrssektor bis 2050 schließt sich schnell. (BloombergNEF)

2020: 74.000 neue E-Busse in China

Mit über 74.000 verkauften Einheiten entfiel der Großteil aller E-Bus-Verkäufe im Jahr 2020 auf China. Dieser Anteil beginnt zu sinken, da einige chinesische Stadtbusflotten eine Sättigungsrate erreichen und die Akzeptanz in Europa, Nordamerika, Südkorea, Südostasien, Indien und Südamerika zunimmt. 

E-Busse werden im Jahr 2040 über 67 % der globalen Busflotte ausmachen. Wir erwarten, dass die Zahl der kommunalen E-Busse von 417.000 Einheiten im Jahr 2019 auf über 645.000 Einheiten im Jahr 2025 ansteigen wird, auf also etwa 39 % der globalen kommunalen Busflotte. (Aleksandra O'Donovan, Head of Electrified Transport bei BloombergNEF)

Printer Friendly, PDF & Email