406 weitere E-Busse von BYD für Bogotá

Der chinesische Hersteller wird für den neuen Auftrag mit Superpolo, einem kolumbianischen Aufbauer, zusammenarbeiten.

Nächster Großauftrag für BYD aus Bogotá. (Foto: BYD)
Nächster Großauftrag für BYD aus Bogotá. (Foto: BYD)
Claus Bünnagel

BYD hat einen Großauftrag über weitere 406 Elektrobusse für die kolumbianische Hauptstadt Bogotá erhalten – kurz nach Beginn der Auslieferung einer ersten Charge von 120 Einheiten aus einer Bestellung über 470 E-Busse für die südamerikanische 10,7-Mio.-Einwohner-Metropole. BYD wird für den neuen Auftrag mit Superpolo, einem kolumbianischen Aufbauer, zusammenarbeiten. 

Joint Venture von Fanalca und Transdev

Die Busse wurden von der Bogotá City Public Transport Authority (Tansmilenio S.A.) ausgeschrieben. Ein Joint Venture zwischen der kolumbianischen Unternehmensgruppe Fanalca und dem internationalen Verkehrsunternehmen Transdev setzte auf die E-Bus-Lösungen von BYD, um die Ausschreibung zu gewinnen. Die Busse werden voraussichtlich im Laufe des Jahres 2021 auf 15 Strecken im Distrikt Fontibon in Bogotá eingesetzt. Dann können 150.000 Einwohner auf diesen Linien rein elektrische und lokal emissionsfreie Transportdienste in Anspruch nehmen. 

Wenn alle 406 Einheiten im nächsten Jahr in Betrieb sind, wird Bogotá über 889 reine Elektrobusse verfügen, von denen 876 von BYD stammen werden – das sind mehr als 98,5 %. (Lara Zhang, Regionaldirektor von BYD Latin America)

Printer Friendly, PDF & Email