20 Trollino 24 für Prag

Es ist die bislang größte Bestellung für überlange Oberleitungsbusse.

Gleich 20 Trollino 24 hat DPP aus Prag bestellt. (Grafik: Solaris)
Gleich 20 Trollino 24 hat DPP aus Prag bestellt. (Grafik: Solaris)
Claus Bünnagel

Erfolg hatte ein Konsortium aus Solaris, Solaris Czech und Škoda Electric mit einem gemeinsamen Angebot für die Lieferung von 20 doppelgelenkigen Trollino 24 nach Prag: Es wurde vom dortigen Verkehrsunternehmen Dopravní podnik hlavního města Prahy (DPP) angenommen. Es ist die bislang größte Bestellung über solche überlangen Oberleitungsbusse. Die Lieferungen sollen innerhalb von 24 Monaten abgewickelt werden.

Der Trollino 24 ist unsere Antwort auf die Steigerung der Kapazitäten auf den am stärksten ausgelasteten Strecken in überfüllten Städten. (Solaris-Vorstandsmitglied Petros Spinaris, zuständig für Vertrieb, Marketing und After Sales)

Die Technik

Jedes der 24.700 mm langen Fahrzeuge ist mit vier Achsen ausgestattet, darunter zwei angetriebene. Traktionsbatterien am Dach des Hinterwagens ermöglichen die in der Ausschreibung vorgesehene Mindestreichweite des O-Busses im Falle des Batteriebetriebs von 11 km. Die Passagierkapazität beträgt jeweils 179 Fahrgäste, wobei 54 Sitzplätze und zwei Rollstuhlflächen vorgesehen sind. Der Trollino 24 besitzt fünf Türen in einer Anordnung von 2-2-2-2-2. Sowohl die Innen- als auch Außenbeleuchtung wurde in LED-Technologie ausgeführt. Zur Ausstattung der der O-Busse zählen eine geschlossene Fahrerkabine, eine Klimaanlage und ein Videoüberwachungssystem. Dieses besteht aus Kameras für die Überwachung des Fahrzeuginnenraums, einer Rückfahr- und einer Pantografkamera.

Printer Friendly, PDF & Email