13 Ebusco 2.2 für Kopenhagen

Der niederländische Bushersteller liefert auch sieben 150-kW-Ladegeräte mit jeweils zwei Ladebuchsen.

Nobina hat 13 Ebusco 2.2 für Kopenhagen bestellt, die ab Dezember eingesetzt werden sollen. (Foto: Bünnagel)
Nobina hat 13 Ebusco 2.2 für Kopenhagen bestellt, die ab Dezember eingesetzt werden sollen. (Foto: Bünnagel)
Claus Bünnagel

Ebusco wird 13 Elektrobusse vom Typ 2.2 im November 2021 an Nobina für den Einsatz in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen liefern. Im Dezember sollen die Fahrzeuge in Betrieb genommen. Fünf Einheiten werden im Vorort Holte, acht in der Gemeinde Glostrup im Großraum Kopenhagen eingesetzt. Für den niederländischen Hersteller ist es der erste Auftrag aus dem skandinavischen Land. 

Nobina, größtes öffentliches Verkehrsunternehmen in den nordischen Ländern, hat sich für den 12 m langen 2.2 mit drei Türen und einer Reichweite von bis zu 350 km entschieden. Ebusco liefert sieben CCS-Ladegeräte mit jeweils zwei Ladebuchsen. Tagsüber kann daran ein Bus mit einer Leistung von 150 kW schnellgeladen werden. Nachts lassen sich an jedem Ladegerät zwei Busse gleichzeitig mit 75 kW versorgen. 

Kopenhagen will die erste europäische Hauptstadt sein, die bis 2025 vollständig CO2-neutral sein soll, um ihren Einwohnern ein besseres Lebensumfeld zu bieten. Ebusco teilt genau diese Werte. Wir sorgen nicht nur für Mobilität, sondern auch für saubere Luft und ruhige Straßen. Auf diese Weise tragen wir zu einem besseren Lebensumfeld bei. (Ebusco-CEO Peter Bijvelds)

Printer Friendly, PDF & Email