Voyages Emile Weber testet MAN Lion’s City Electric

Vier MAN-Batteriebusse sollen bei Voyages Ecker, einem Tochterunternehmen der luxemburgischen Voyages Emile Weber-Gruppe, im Norden der Stadt Luxemburg eingesetzt werden.

Bis 2030 soll das luxemburgische Regionalbusnetz RGTR emissionsfrei betrieben werden. (Foto: Voyages Emile Weber)
Bis 2030 soll das luxemburgische Regionalbusnetz RGTR emissionsfrei betrieben werden. (Foto: Voyages Emile Weber)
Martina Weyh

Bei den jetzt an die Voyages-Emile-Weber-Tochter Voyages Ecker im Rahmen eines Partnerschaftsvertrages mit MAN und dem luxemburgischen Vertriebspartner Losch ausgelieferten MAN-Solobussen handelt es sich um eine Vorserie.

Das Ziel dieser Zusammenarbeit besteht darin, im Bereich Elektromobilität die Entwicklung eines TCO optimierten Zero-Emission-Konzepts zu erreichen. Im Rahmen der Kooperation wurden unter anderem Workshops zu den Anforderungen an E-Busse durchgeführt.

Die 12 m langen MAN Lion’s City Electric eBusse bieten Platz für bis zu 88 Fahrgäste und sind mit USB-Ladessteckern an jeder Sitzreihe ausgestattet.

Der Zentralmotor ist an der Hinterachse installiert. Der vollelektrische Antriebsstrang leistet im Solobus 160 kW bis maximal 240 kW. Die Energie dafür stammt aus den modularen Batterien mit 480 kWh installierter Kapazität.

Für eine besonders gute Verfügbarkeit zu jeder Jahreszeit soll das Temperaturmanagement der Elektrosolos sorgen, dass zuverlässig eine Reichweite von 200 km, unter günstigen Bedingungen sogar bis zu 270 km gewährleistet, verspricht der Bushersteller.

Mit über 600 Fahrzeugen und mehr als 1.300 Beschäftigten zählt Voyages Emile Weber zu einem der größten Mobilitätsanbieter in Luxemburg sowie in der gesamten Großregion. Dank des entwickelten Programms „empoweringMobility“ konnte das Unternehmen mit seinen Elektrobussen bereits mehr als 3.000.000 km zurücklegen und dabei viele Erfahrungen sammeln. Inklusive der aktuellen Lieferung steigt die Anzahl an Elektrobussen innerhalb der Voyages-Emile-Weber-Flotte bis Ende des Jahres auf 70 Fahrzeuge.

Das erklärte Ziel der luxemburgischen Regierung ist es, das Regionalbusnetz RGTR bis 2030 vollständig emissionsfrei zu fahren.

Weitere Informationen zum „empoweringMobility“-Programm hier.

Printer Friendly, PDF & Email