Quantron auf dem Weg zum OEM

Der bayrische E-Mobility-Spezialist wird zukünftig Nutzfahrzeuge in Eigenproduktion herstellen.

Erste Konzeptzeichnungen zur Quantron Vision 2025. (Grafik: Quantron AG)
Erste Konzeptzeichnungen zur Quantron Vision 2025. (Grafik: Quantron AG)
Claus Bünnagel

Die Quantron AG, Spezialist für Nutzfahrzeuge sowohl mit vollelektrischem als auch mit Brennstoffzellenantrieb, ist auf dem Kurs, ein OEM für emissionsfreie Fahrzeuge zu werden. Um die Produkt- und Markenidentität zu stärken, holt sich das Unternehmen dabei internationale Designexpertise an Bord. Ziel des Projekts „Quantron vision 2025“ ist der Aufbau einer starken Marken-DNA durch die Schaffung eines charakteristischen Fahrzeugdesigns. Es soll nicht nur eine ästhetische Funktion besitzen, sondern auch einen großen Einfluss auf die Aerodynamik und damit auf den Energieverbrauch ausüben.

Designer aus Italien und Spanien

Die Experten, die Quantron auf dieser Reise begleiten, sind bekannte Persönlichkeiten aus der Mobilitätsbranche: Der italienische Fahrzeugdesigner und Design Strategy Consultant Fabio Filippini – über sechs Jahre Leiter des Pininfarina Transportation Design in Turin – und das spanische Beratungsunternehmen für Design- und Innovation Mormedi unter der Leitung von Jaime Moreno.

Fabio Filippini über seine Zusammenarbeit mit der Quantron AG: 

Quantron hat in seiner Geschichte sehr starke Wurzeln ausgebildet. Es ist für einen Designer eine großartige Herausforderung, diese in die neue Welt zu transformieren, die ein viel komplexeres Ökosystem aus Dienstleistungen, bestehenden und neuen Produkten ist. Dafür habe ich zusätzlich Mormedi einbezogen, die auf diese Art von Markenidentität in der Transportbranche spezialisiert sind. Auf diese Weise können wir sicherstellen, dass wir als ein Team der besonderen Herausforderung gewachsen sind.

Jaime Moreno von Mormedi ergänzt: 

Das ist eine große Chance. Wir brauchen schon heute Marken wie Quantron, die sich für Emissionsfreiheit einsetzen. Und sie sind keine Traumtänzer, sie bauen bereits Fahrzeuge. Was wir Quantron anbieten wollen, ist eine Vision, wie die neuen Produkte in den nächsten fünf bis zehn Jahren aussehen werden.

Quantron vision 2025

Das Projekt „Quantron vision 2025“ beginnt mit dem Design für einen 12-m-Bus, der in naher Zukunft auf den Markt kommen wird. Die Entwürfe für einen Light-Truck und einen Heavy-US-Truck sind ebenfalls in Planung.

Die Quantron AG verfolgt die Vision, ein weltweit führender Anbieter von emissionsfreien, globalen Transportdienstleistungen und Produkten zu werden. Daher muss die einzigartige Ästhetik des Designs mit der Marken-DNA von Quantron übereinstimmen, die für Technologie und Emissionsfreiheit steht. Es gibt kein besseres Team, um Quantron eine globale Identität zu geben, als Fabio Filippini und Moreno. Unser Ziel ist es, dass unsere auf Nachhaltigkeit fokussierten Kunden bis spätestens 2025 ein Quantron-Produkt auf den ersten Blick erkennen, das sauber, hochentwickelt sowie technisch ausgereift ist und die Zukunft des nachhaltigen Transports repräsentiert. (Vorstand Michael Perschke)

Printer Friendly, PDF & Email