MPK Krakau bestellt weitere Solaris-Gelenkstromer

18 Solaris Urbino 18 electric hat das polnische Verkehrsunternehmen Miejskie Przedsiebiorstwo Komunikacyjne geordert – Auftragswert über 98 Mio. PLN (rund 21 Mio. Euro).

Der Umbau der städtischen Busflotte schreitet in Krakau zügig voran – mit den 18 Neuzugängen im kommenden Jahr wächst der MPK-Fuhrpark auf 114 Elektrobusse an. (Foto: Solaris)
Der Umbau der städtischen Busflotte schreitet in Krakau zügig voran – mit den 18 Neuzugängen im kommenden Jahr wächst der MPK-Fuhrpark auf 114 Elektrobusse an. (Foto: Solaris)
Martina Weyh

Folgeauftrag –  im Juli dieses Jahres hat Miejskie Przedsiębiorstwo Komunikacyjne (MPK) bereits 20 Solaris-Stromer – sieben Urbino 18 electric und 13 Urbino 12 electric für den Umbau der städtischen Busflotte in Krakau geordert – jetzt sattelt der polnische Verkehrsbetreiber noch mal drauf und hat 18 weitere gelenkige Stromer mit einem Auftragswert von über 98 Mio. PLN (rund 21 Mio. Euro) nachbestellt. Die gesamte Lieferung ist für kommendes Jahr avisiert. Damit wächst die Krakauer Elektrobus-Flotte auf insgesamt 114 Fahrzeuge. Zudem beinhaltet der mit MPK geschlossene Vertrag die Option, die jüngst aufgegebene Order um drei weitere Urbino 18 electric zu erweitern.

Die bestellten Solaris Urbino 18 electric können sowohl per Stecker als auch via Pantograf betankt werden. Als Energiespeicher dienen Solaris High Energy-Batterien mit einer Gesamtkapazität von über 400 kWh. Um noch mehr Leistung und weniger Energieverbrauch zu erreichen, wurde im Antrieb die innovative (auf Siliziumkarbid basierende) SiC-Technologie eingesetzt, heißt es in der Pressemitteilung des polnischen Busbauers.

Die mit einer laut Hersteller effizienten Klimaanlage ausgestatteten Gelenkstromer werden mit einer Türanordnung 2-2-2-2 geliefert und können 141 Fahrgäste transportieren, davon 43 auf Sitzplätzen. Mit an Bord sind ein umfassendes Fahrgastinformationssystem, ein Videoüberwachungssystem und USB-Ladebuchsen – alle in den Fahrzeugen verbauten Systeme und Geräte, darunter auch die Heizung, werden nach Solaris-Angaben ausschließlich elektrisch betrieben.

Printer Friendly, PDF & Email