Flottenumbau: 7,1 Mio. Euro Fördergelder für Münster

Der Umbau der Busflotte bei den Stadtwerken schreitet voran – denn das Geld vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr sichert die Anschaffung von 24 elektrischen Gelenkbussen in den Jahren 2024/25.

Dank Fördergeldern des BMDV ist der weitere Ausbau der emissionsfreien Münsteraner Busflotte in den kommenden Jahren gesichert. Darüber freuen sich Mobilitätsgeschäftsführer Frank Gäfgen (l.) und Betriebsleiter Eckhard Schläfke. (Foto: Stadtwerke Münster)
Dank Fördergeldern des BMDV ist der weitere Ausbau der emissionsfreien Münsteraner Busflotte in den kommenden Jahren gesichert. Darüber freuen sich Mobilitätsgeschäftsführer Frank Gäfgen (l.) und Betriebsleiter Eckhard Schläfke. (Foto: Stadtwerke Münster)
Martina Weyh

Was für die Stadtwerke Münster längst Normalität ist, setzt sich in immer mehr deutschen Städten durch: Statt Diesel- stehen nur noch Elektrobusse auf der Einkaufsliste der Mobilitätsunternehmen. Entsprechend hoch ist inzwischen die Nachfrage in den Förderprogrammen.

Um ihre Strategie umzusetzen und die Busflotte vollständig zu elektrifizieren, sichern sich die Stadtwerke nach eigenen Angaben die notwendigen Fördergelder immer früher: Aus dem aktuellen Förderaufruf des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr sind daher schon 7,1 Mio. Euro für 24 elektrische Gelenkbusse für Münster reserviert, die erst in den Jahren 2024 und 2025 gebaut werden. Die Ausschreibung soll im nächsten Jahr erfolgen.

„Wir verfolgen unsere Strategie mit Nachdruck und sichern uns die Fördergelder dafür frühzeitig“, sagt Frank Gäfgen, Geschäftsführer für Mobilität der Stadtwerke Münster. „Dank des Förderschecks des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr haben wir nun Planungssicherheit für die nächsten vier Jahre. Das ist wichtig, um den eingeschlagenen Weg zur Elektrifizierung weiterzugehen und unabhängig von fossilen Brennstoffen zu werden.“

Aktuell haben die Stadtwerke 29 Elektrobusse. Erfolgreich eingeworben haben sie zudem Fördergelder für 68 weitere E-Busse, die bis Ende 2025 nach Münster kommen sollen. Die Strategie sieht vor, die gesamte Flotte von über 120 Bussen bis 2029 auf Elektroantriebe umgestellt zu haben. Zudem unterstützt das kommunale Unternehmen seine privaten Partner bei der Elektrifizierung ihrer Flotten und Betriebshöfe.

Printer Friendly, PDF & Email