Caetano-Stromer fahren künftig mit Toyota-Logo

Seit Dezember 2020 ist Toyota über das gemeinsam mit Salvador Caetano gegründete Joint Venture Toyota Caetano Portugal (TCAP) direkter Anteilseigner des portugiesischen Busbauers – jetzt haben beide ein Co-Branding vereinbart.

Bereits im vergangenen Jahr konnte CaetonoBus seine internationale Präsenz ausbauen und verzeichnet kontinuierlich wachsende Absatzzahlen in Europa. (Foto: Toyota)
Bereits im vergangenen Jahr konnte CaetonoBus seine internationale Präsenz ausbauen und verzeichnet kontinuierlich wachsende Absatzzahlen in Europa. (Foto: Toyota)
Martina Weyh

Künftig sind der batterieelektrische Stadtbus e.City Gold und der Brennstoffzellenbus H2.City Gold von Caetano mit dem Toyota-Logo an der Frontseite unterwegs.

Bereits seit geraumer Zeit pflegen der portugiesische Bushersteller und der japanische Mobilitätskonzern Toyota ihre Zusammenarbeit. Die Nutzung des ungleich bekannteren Toyota Logos soll nun den Wiedererkennungswert bei europäischen Kunden steigern und zum Ausdruck bringen, „wie sich Technologien und Ingenieursfähigkeiten beider Unternehmen ergänzen“.

Seit 2019 verbunden

Für das wasserstoffbetriebene Modell liefern die Japaner bereits seit 2019 die Brennstoffzellentechnik: Brennstoffzellen-Stacks, Wasserstofftanks und weitere, von der Limousine Mirai (Kraftstoffverbrauch nach WLTP: Wasserstoff kombiniert 0,89-0,79 kg/100 km; Stromverbrauch kombiniert 0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 0 g/km) bekannte Schlüsselkomponenten werden in die von CaetanoBus hergestellten Stadtbusse integriert. Dadurch sind die Stromer laut Herstellerangaben bis zu 400 km lokal emissionsfrei und nahezu lautlos unterwegs, für die anschließende Betankung braucht es lediglich neun Minuten.

Anteilseigner seit 2020

Über das von Toyota Motor Europe (TME) und Salvador Caetano gegründete Joint Venture Toyota Caetano Portugal (TCAP) ist das Unternehmen seit Dezember 2020 direkter Anteilseigner bei den Portugiesen. Dieser Schritt soll die Entwicklung und den Verkauf der Caetano-Busse beschleunigen und die Expansion vorantreiben.

„Das Co-Branding der emissionsfreien Busse von CaetanoBus zeigt das Vertrauen, das wir in unsere jüngste Investition und unsere langjährige Partnerschaft mit Caetano setzen. Es unterstreicht auch die Bedeutung, die Toyota der emissionsfreien Mobilität über den Pkw-Bereich hinaus beimisst. (Matt Harrison, Präsident und CEO von Toyota Motor Europe)

Bereits im vergangenen Jahr konnte CaetonoBus seine internationale Präsenz ausbauen und verzeichnet kontinuierlich wachsende Absatzzahlen in Europa. Der H2.City Gold der Portugiesen ist in Barcelona, Bielefeld und Wiesbaden künftig Teil der Stadtbusflotte.

Zum Unternehmen gehört auch die Marke Cobus, dem Weltmarktführer bei Flughafenbussen. Seit mehr als 40 Jahren konzentriert sich das Unternehmen nach eigenen Angaben auf Elektromobilität.

Printer Friendly, PDF & Email