44 Irizar ie für Burgas

Der örtliche Verkehrsbetreiber Burgas Bus hat für die viertgrößte Stadt Bulgariens 34 Elektrosolos und zehn Gelenkstromer des baskischen Busherstellers geordert – die ersten Einheiten des Auftrags sollen bereits im September ausgeliefert werden.

Die groß angelegte Elektrifizierung der Stadtbusflotte von Burgas soll die Lebensqualität für Einwohner und Besucher der viertgrößten Stadt Bulgariens erheblich steigern. (Foto: Irizar)
Die groß angelegte Elektrifizierung der Stadtbusflotte von Burgas soll die Lebensqualität für Einwohner und Besucher der viertgrößten Stadt Bulgariens erheblich steigern. (Foto: Irizar)
Martina Weyh

Die Elektrobusflotte in der viertgrößten Metropole Bulgariens, Burgas, wächst – 44 Irizar ie Batteriebusse hat das örtliche Verkehrsunternehmen Burgas Bus beim spanischen Hersteller Irizar bestellt, die ersten Einheiten der 12-  und 18-Meter- langen Fahrzeuge sollen voraussichtlich im September geliefert werden.

Details

Die dreitürigen Irizar-Elektrosolos sind mit 26 Sitzplätzen, davon vier für Passagiere mit eingeschränkter Mobilität und einem Rollstuhlbereich ausgestattet. Die 18-Meter-Variante hat vier pneumatische Türen und verfügt über 32 Sitzplätze, ebenfalls vier für Fahrgäste mit Handicap und einem Rollstuhlbereich.

Die Stromer sind mit Lithium-Ion-Batterien unterwegs, zu denen Irizar 44 interoperable und intelligente Ladestationen ECI-100 von Jema Energy (Irizar Gruppe) mit 100 kW Leistung liefert. Via Combo-2-Anschluss können die Fahrzeuge damit in drei Stunden aufgeladen werden, teilt Irizar mit.

Für einen besonders wirtschaftlichen Betrieb durch ein lückenloses Monitoring und Management sollen die Telemetriesysteme von Datik (ebenfalls zur Irizar-Gruppe gehörend) sorgen.

Für das attraktive Design – eine Mischung aus Irizar ie bus und ie tram – zeichnen Burgas Bus und Irizar gemeinsam verantwortlich. Großer Wert wurde auch die Ausleuchtung des Fahrgastraums gelegt.

Printer Friendly, PDF & Email