20 Solaris Urbino electric für Krakau

Folgeauftrag: Sieben E-Gelenkbusse und 13 E-Solos hat das örtliche Verkehrsunternehmen MPK Krakow geordert, die im kommenden Jahr geliefert werden sollen – Auftragswert ca. 70 Mio. PLN (14,5 Mio. Euro).

Der örtliche Verkehrsbetreiber MPK Krakow setzt beim Umbau seiner Flotte weiter auf Solaris-Elektrobusse. (Foto: Solaris)
Der örtliche Verkehrsbetreiber MPK Krakow setzt beim Umbau seiner Flotte weiter auf Solaris-Elektrobusse. (Foto: Solaris)
Martina Weyh

Die polnische Stadt Krakau baut ihre emissionsfreie Flotte weiter aus. Der örtliche Verkehrsbetreiber MPK Krakow hat 20 Solaris Urbino electric bestellt, die bereits im kommenden Jahr geliefert werden sollen. Die Beschaffung der 13 E-Solos und sieben Gelenkbusse schlägt mit ca. 70 Mio PLN (14,5 Mio. Euro) zu Buche – über die Hälfte davon wird mit Fördergeldern des Landesfonds für Umweltschutz und Wasserwirtschaft kofinanziert.

Details

Die bestellten Solaris-Stromer bieten Platz für 81 (Solobusse) bzw. 141 (Gelenkbusse) Fahrgäste. Alle in den Fahrzeugen verbauten Systeme und Geräte werden ausschließlich elektrisch betrieben, teilt der Hersteller mit. Zur zusätzlichen Ausstattung der E-Busse gehören eine Videoüberwachung, ein Fahrgastinformationssystem, eine Klimaanlage, USB-Steckdosen und eine elektrische Heizung. Darüber hinaus werden die Urbino für Krakau auch mit AVAS (dem akustischen Warnsystem für Fahrzeuge) ausgerüstet, das Fußgänger auf diese äußerst leisen Elektrofahrzeuge in der Nähe aufmerksam macht.

Als Energiespeicher sind Solaris High Energy-Batterien mit einer Gesamtkapazität von fast 300 kWh in den Solobussen und von über 400 kWh in den Gelenkbussen verbaut. Die E-Busse können sowohl via Stecker als auch über Pantograf betankt werden. Um noch mehr Leistung bei weniger Energieverbrauch zu erreichen, wurde nach Solaris-Angaben der Antrieb in den beiden Modellen unter Einsatz der innovativen (auf Siliziumkarbid basierenden) SiC-Technologie ausgeführt.

Ob die Krakauer Verkehrsbetriebe beim Umbau ihrer Flotte künftig auch Wasserstoffbusse setzen, ist noch offen – im Juni dieses Jahres hat MPK Krakow den wasserstoffbetriebenen Solaris Urbino 12 hydrogen ausgiebig getestet.

Printer Friendly, PDF & Email