Werbung
Werbung
Werbung

Solaris E-Solo auf den Straßen von Paris

Der französische ÖPNV-Betreiber Régie Autonome des Transports Parisiens hat einen Solaris Urbino 8,9 LE electric für die französische Hauptstadt geordert.

Bald auf den Straßen von Paris unterwegs - der Solaris Urbino 8,9 LE electric. (Foto: Solaris)
Bald auf den Straßen von Paris unterwegs - der Solaris Urbino 8,9 LE electric. (Foto: Solaris)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Seit 2003 sind Busse von Solaris auf Frankreichs Straßen unterwegs. Der jetzt mit Régie Autonome des Transports Parisiens (RATP) geschlossene Vertrag über die Lieferung eines E-Busses vom Typ Urbino 8,9 LE electric beinhaltet nach Informationen des polnischen Busherstellers die Option den Auftrag bis auf 10 Mio Euro aufzustocken.

Der Urbino 8,9 LE electric wird von einem Zentralmotor angetrieben, die notwendige Energie liefern High-Energy-Batterien mit einer Gesamtkapazität von 160 kWh. Nachgeladen wird via Plug-in-Anschluss und an einer externen stationären Ladestation.

Laut Solaris hat der E-Solo eine Fahrgastkapazität für mehr als 50 Personen und soll Türen in einer 1-2 Anordnung haben. Für Fahrgäste mit Handycap, und Fahrgäste mit Kinderwagen wird in der zweiten Tür eine elektrisch betriebene Rampe zur Verfügung stehen, die das Ein- und Aussteigen erleichtern soll.

Zur weiteren Ausstattung des Innenraums gehören zudem u.a. eine Klimaanlage, ein Fahrgastinformationssystem und eine Videoüberwachung sowie ein Brandmelde- und Löschsystem. Sowohl der Innenraum als auch die Außenelemente werden mit einer Anti-Graffiti-Beschichtung zum Schutz vor Vandalismus versehen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung