Werbung
Werbung
Werbung

Rotterdam: Umstellung auf Elektromobilität

Die RET schafft dank eines EIB-Darlehens mehr als 200 E- und Hybridbusse an.

Die RET in Rotterdam forciert die Anschaffung von Elektrobussen. (Foto: RET)
Die RET in Rotterdam forciert die Anschaffung von Elektrobussen. (Foto: RET)
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

Die Europäische Investitionsbank (EIB) finanziert den Kauf von 208 Elektro- und Hybridbussen für die Region Rotterdam, davon 105 E- und 103 Dieselhybridbusse. Das Anfang Oktober angekündigte Darlehen in Höhe von 115 Mio. Euro soll das Investitionsprogramm des Verkehrsunternehmens RET für die kommenden Jahre unterstützen, das auch die Modernisierung der U-Bahn- und Straßenbahninfrastruktur vorsieht. Bereits im Juli 2018 gewann VDL eine RET-Ausschreibung über 55 Elektrobusse. Die Fahrzeuge werden derzeit ausgeliefert.

Mit diesem Darlehen können wir die Kapitalkosten sehr niedrig halten, da wir von dem niedrigen Zinssatz der EIB profitieren. In den kommenden Jahren werden wir den Kredit schrittweise über unsere Einnahmen wie Ticketverkäufe und Betriebskostenzuschüsse zurückzahlen. Dadurch können wir auch unserem Ziel treu bleiben, die Kosten für den Fahrgast so gering wie möglich zu halten. (Frank Hoevenaars, CFO von RET)

Rotterdam: noch vor 2030 nur Elektrobusse 

Die Realisierung des Rotterdamer Investitionsprogramms wird ermöglicht durch das Finanzierungsinstrument „Connecting Europe“ (CEF) und den Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) im Rahmen des sogenannten Juncker-Plans. Darüber hinaus erhält RET von CEF einen Zuschuss für die Investitionen in Elektrobusse und die damit verbundene Ladeinfrastruktur. RET möchte eine vollständige Umstellung auf emissionsfreie Busse weit vor dem nationalen Ziel in den Niederlanden erreichen, das diesen Schritt bis 2030 vorsieht. Zudem investiert das Verkehrsunternehmen in die Ladeinfrastruktur der Depots (32 Ladepunkte) sowie entlang der Buslinien (17 Ladepunkte). 

EIB: Stadtbusfinanzierung auch in Barcelona

Die EIB finanziert auch in anderen EU-Staaten Busanschaffungen. So erhielt Barcelonas öffentliches Verkehrsunternehmen TMB (Transports Metropolitans de Barcelona) Anfang 2019 ein Darlehen über 73,5 Mio. Euro. Mit dem Geld werden 254 neue Busse gekauft, darunter 116 vollelektrische. Die Fahrzeuge werden bis 2021 ausgeliefert.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung