Kristianstad erhält seine ersten E-Busse

23 Einheiten gehen bis Juli 2024 in die südschwedische Stadt.

20 Urbino 15 LE electric bilden das Gros des Solaris-Auftrags für Kristianstad. (Foto: Solaris)
20 Urbino 15 LE electric bilden das Gros des Solaris-Auftrags für Kristianstad. (Foto: Solaris)
Claus Bünnagel

Das schwedische Verkehrsunternehmen VR Kristianstad erhält bis Juli kommendes Jahr 20 Urbino 15 LE electric und drei Urbino 12 electric. Dies werden die ersten lokal emissionsfreien Solaris-Busse in Kristianstad sein.

Die Urbino 15 LE für den Stadt- als auch Überlandverkehr werden Batterien mit einer Kapazität von mehr als 550 kWh erhalten. Die Urbino 12 sollen mit einer Batterienkapazität von mehr als 400 kWh ausgestattet werden. Die Energiespeicher beider Modelle werden mit einer Leistung von 130 kW über eine Steckverbindung aufgeladen.

Barrierefei

Die Fahrzeuge für Kristianstad werden für Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität zugänglich sein. Sowohl der Urbino 15 LE electric als auch der Urbino 12 electric verfügen über zwei Rampen für Fahrgäste mit Behinderungen sowie über Sitze, die direkt vom Niederflurbereich aus zugänglich sind. Ein zusätzliches Merkmal der Fahrzeuge wird die LED-RGB-Beleuchtung sein, die einen Farbwechsel zu Grün ermöglicht und dem Innenraum ein modernes Aussehen verleiht. Die Sicherheit von Fahrgästen und Fahrer wird durch ein Kameraüberwachungssystem und hochauflösende Mirror-Cams gewährleistet.