50 weitere Solaris-E-Busse für Madrid

Sie teilen sich auf in 20 Urbino 9 LE electric und 30 Urbino 12 electric.

Erstmals kommt der wendige Urbino 9 LE electric in Madrid zum Einsatz. (Foto: Solaris)
Erstmals kommt der wendige Urbino 9 LE electric in Madrid zum Einsatz. (Foto: Solaris)
Claus Bünnagel

Das Verkehrsunternehmen EMT Madrid hat 20 Urbino 9 LE electric und 30 Urbino 12 electric bei Solaris in Auftrag gegeben. Die Auslieferung der mit Zentralmotor und Hochenergiebatterien ausgestatteten E-Busse soll bis Ende Juli 2024 abgeschlossen sein. Im Einklang mit der Strategie für nachhaltige Umweltentwicklung der Stadt Madrid, bekannt als „Madrid 360“, soll die Busflotte der spanischen Hauptstadt dann ohne Dieselbusse auskommen und ausschließlich aus Fahrzeugen mit alternativem Antriebsstrang bestehen. Derzeit hat EMT Madrid bereits 250 Urbino 12 CNG und 60 Urbino 12 electric in seiner Flotte. Mit dem Abschluss des jüngsten Vertrags wird das Verkehrsunternehmen insgesamt 360 Solaris-Busse besitzen.

Vorreiter in Europa

Im Dezember 2022 hatte es angekündigt, das letzte Fahrzeug mit Dieselmotor aus dem Verkehr ziehen zu wollen. Damit ist Madrid die erste große europäische Hauptstadt, die ausschließlich von einer Stadtbusflotte mit alternativem Antriebsstrang bedient wird. Der Strategieplan der EMT für 2025 legt auch den Schwerpunkt auf saubere Energiequellen, einschließlich der Nutzung von Photovoltaikanlagen und grünem Wasserstoff.

Premiere für den Urbino 9 LE electric in Madrid

Die Low-Entry-Elektrobusse vom Typ Urbino 9 LE electric werden erstmals auf den Straßen Madrids eingesetzt. In allen 50 auszuliefernden Fahrzeugen wurde die Fahrerkabine gemäß den EMT-Normen und -Anforderungen gestaltet, um einen sicheren und ergonomischen Arbeitsplatz mit integrierten Fahrerassistenzsystemen – z.B. Mirror-Cams – zu bieten. Was die Fahrgastkapazität betrifft, so bietet der 9-m-Midi 24, der 12-m-Solo 28 Sitzplätze. Sie werden jeweils über den eSConnect-Service verfügen, der die Diagnosemöglichkeiten verbessern und eine präzise Routenplanung für einzelne Linien erleichtern soll.