Ebusco: J.P. Morgan zieht Mehrzuteilungsoption

Der Erlös des Börsengangs steigt damit um 23 Mio. Euro.

Gelenkbus vom Typ Ebusco 2.2 Ende Oktober während des E-Bus-Vergleichstest in Bonn. (Foto: Bünnagel)
Gelenkbus vom Typ Ebusco 2.2 Ende Oktober während des E-Bus-Vergleichstest in Bonn. (Foto: Bünnagel)
Claus Bünnagel

Ebusco hat bekannt gegeben, dass die J.P. Morgan AG im Namen der Konsortialbanken die Mehrzuteilungsoption über gut 1,3 Mio. Stammaktien teilweise ausgeübt hat, wodurch sich der Bruttoerlös des jüngsten Ebusco-Börsengangs um ca. 23 auf rund 323 Mio. Euro erhöht. Der endgültige Umfang der Aktienausgabe steigt damit auf 14.040.380 Stammaktien. Damit umfasst das Aktienkapital der Gesellschaft insgesamt 59.039.380 Stammaktien.

Printer Friendly, PDF & Email