Werbung
Werbung
Werbung

Cummins: Batteriesystem im Fahrzeugboden

Auf der Busworld Europe präsentieren die US-Amerikaner eine modulare Plattform mit Unterflurakkus für E-Busse.

Cummins bietet künftig eine modulare Plattform mit Unterflurbatterien für E-Busse an. (Foto: Cummins)
Cummins bietet künftig eine modulare Plattform mit Unterflurbatterien für E-Busse an. (Foto: Cummins)
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

Mit Cummins stellt der nächste Anbieter nach Proterra und Ebusco ein Batteriesystem für den Einbau in den Fahrzeugboden vor. Auf der Busworld Europe zeigen die US-Amerikaner mit Europazentrale in Mittelengland in Halle 8/802b die flachen Unterflurmodule mit einer Höhe von weniger als 140 mm. Konzipiert wurden sie zunächst für einen 8,9 m langen Bus und den europäischen Markt, sollen aber auch in anderen Absatzgebieten angeboten werden. Sie sind Teil einer modularen Plattform vergleichbar wie im E-Pkw. Laut Cummins nutzen die Low-Profile-Batterien die neueste Zelltechnologie inklusive einer hohen Energiedichte und einem effizienten Packaging.

Neu: Cummins Integrated e-Drive

Die Unterflurbatterie wird in Brüssel als Teil eines kompletten Battery-Electric-Systems (BES) gezeigt, einschließlich der Produkte aus dem bestehenden Produktportfolio von Cummins. Zu sehen ist auch das neue Cummins Integrated e-Drive, ein Traktionssystem mit einer Einheit aus E-Motor, Getriebe und Wechselrichter, vereint in einem einzigen leichten System. Außerdem werden die High-Energy-Batterien BP74E, die für die Dachmontage vorgesehen sind, ebenso präsentiert wie die BP39E-Akkus, die für den Einbau bei geringer zur Verfügung stehender Grundfläche gedacht sind. Alle zusammen bilden sie die künftige Cummins-Produkt-Roadmap im Bereich Elektromobilität – ein bemerkenswerter Schritt für einen klassischen Diesel- und Gasmotorenproduzenten.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung