Erste Trends der F.U.R. Reiseanalyse auf CMT

Auswirkungen der Flutkatastrophe
Redaktion (allg.)
Die Publikumsmesse CMT, die vom 15. bis 23. Januar in Stuttgart stattfindet, arbeitet seit Herbst letzten Jahres mit der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (F.U.R.) zusammen. Erste Trends zur Entwicklung des touristischen Marktes werden deshalb ab diesem Jahr bereits auf der Eröffnungspressekonferenz der CMT (und nicht erst zwei Monate später zur ITB in Berlin) präsentiert. Die seit 1970 jährlich durchgeführte Reiseanalyse von F.U.R. liefert ein repräsentatives Bild des Urlaubsreiseverhaltens der Deutschen sowie ihrer Urlaubsmotive und -interessen. Die aktuelle Analyse für 2005 versucht, auch die Folgen der Flutkatastrophe in Südasien zu berücksichtigen. Wir werden Sie über die Ergebnisse der Reiseanalyse 2005 auf dem Laufenden halten. Mittlerweile unterstützen zahlreiche Busunternehmer mit Spenden die Opfer der Flutkatastrophe. Auch der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) und der Verband Nordrhein-Westfälischer Omnibusunternehmen (NWO) haben jeweils 5.000,- Euro für die Krisenregion gespendet.
Printer Friendly, PDF & Email