Werbung
Werbung
Werbung

Waschanlagen: Premiere in Karlsruhe

Stark stellte auf der NUFAM 2015 mobile, selbstfahrende Fullwash HD3 vor.
Werbung
Werbung
Anja Kiewitt

Ihre Messepremiere feierte kürzlich eine neue selbstfahrende, mobile Waschanlage für Omnibusse der Stark Reinigungsgeräte GmbH aus Jagstzell-Dankoltsweiler auf der Nutzfahrzeugmesse NUFAM 2015 (24. bis 27. September, Messe Karlsruhe). Das neue Modell "Fullwash HD3" verfügt laut dem Hersteller über einen 18 PS starken Dieselmotor. Der Wassertank des Geräts fasst demnach 500 Liter. Integriert seien darüber hinaus ein Hochdruckreiniger sowie eine Vorrichtung für die Chassis- und Dachwäsche.

Bis zu 800 Liter weniger Wasser

Gegenüber einer teureren, vollautomatischen, stationären Waschanlage sparen Busunternehmer mit dem neuen Gerät laut Stark bis zu 800 Liter Wasser je Fahrzeug. Je nach Zuschaltung der Waschkomponenten benötige die Fullwash HD3 nur etwa 200 Liter pro Bus. Zudem fallen bei mobilen Geräten die Kosten für die Beheizung einer Waschhalle sowie den Betrieb einer Abwasseraufbereitungsanlage weg. Bei dem neuen Mobilgerät lässt sich nach Herstellerangaben auch Regenwasser einsetzen.

Spart 25.000 Euro pro Jahr

Im Vergleich zur herkömmlichen "Lohnwäsche" sparen Busbetriebe mit einem Fuhrpark von zehn Fahrzeugen beim Einsatz einer mobilen Waschanlage laut Stark etwa 25.000 Euro pro Jahr. Seinen Berechnungen legte der Waschanlagenproduzent eine wöchentliche Waschfrequenz sowie einen Kostensatz von 50 Euro pro externe Wäsche zugrunde.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung