Busworld hat Abschlussbilanz vorgelegt

Fazit: Auch die 19. Ausgabe sprengte alle Rekorde!
Redaktion (allg.)

Vor einigen Tagen haben die Veranstalter der Busworld ihre endgültige Bilanz veröffentlicht. Das Wichtigste vorab: Auch die 19. Ausgabe der weltgrößten Bus-Schau war ein voller Erfolg. Hatten 2005 auf der 18. Busworld noch 320 Unternehmen aus 27 Ländern ausgestellt, so war die Zahl dieses Jahr auf 358 (darunter 54 Bushersteller und 304 Zulieferer) aus 33 Ländern empor geschnellt. Die Besucher-Resonanz war ebenfalls enorm. 25.870 Fachbesucher aus 110 Ländern kamen zur weltweit größten Messe für Reise- und Linienbusse. Längst hat die Busworld globale Bedeutung erlangt. 64 Prozent der Besucher kommen von außerhalb Belgiens, 12 Prozent sogar aus anderen Kontinenten. Wohl kaum eine andere Messe – schon gar nicht in der Busbranche – kann so eindrucksvolle Daten vorlegen. „Wir hatten schon im Vorfeld überlegt, die Messe nach Gent zu verlegen, aber die Messegesellschaft hat zuletzt doch noch alle unsere Wünsche erfüllt“, sagt Luc Glorieux nicht ganz ohne Stolz. Immerhin war dem "Vater" der Busworld schon im Vorfeld klar, dass "seine" Busworld wieder einmal alle Rekorde sprengen würde. Ein ausführlicher Bericht über die Busworld erscheint in busplaner 11/07.

Printer Friendly, PDF & Email