Elektromobilität: Connexxion bestellt 21 E-Midibusse bei BYD

Auslieferung und Inbetriebnahme ist für den Sommer 2018 geplant.
Mit seinem neuen elektrischen Midibus komplettiert BYD sein E-Busangebot, das auch bis zu 18 Meter lange Einfachdecker, Doppeldecker und einen Elektro-Reisebus umfasst. (Foto: BYD)
Mit seinem neuen elektrischen Midibus komplettiert BYD sein E-Busangebot, das auch bis zu 18 Meter lange Einfachdecker, Doppeldecker und einen Elektro-Reisebus umfasst. (Foto: BYD)
Anja Kiewitt

Auf der Busworld Europe 2017 (busplaner berichtete) feierte er Weltpremiere: Der neue elektrische Midibus des chinesischen Herstellers BYD Company Limited, Shenzhen, mit einer Reichweite von 200 Kilometern mit einer Batterieladung. Bereits auf der Fachmesse für Linien- und Reisebusse im belgischen Kortrijk gaben die Chinesen den ersten europäischen Auftrag bekannt. 21 Einheiten des neuen Fahrzeugs gehen an das niederländische Verkehrsunternehmen Connexxion mit Sitz in Hilversum. Im Norden Nordhollands soll die neue Flotte künftig tagsüber einen Dienst in weitgehend ländlichen Gebieten leisten. Die Auslieferung der E-Midibusse und die Inbetriebnahme ist für den Sommer 2018 geplant, teilen die Partner mit. Die Fahrzeuge haben demnach eine Gesamtlänge von 8,75 Meter, zwei Türen und Platz für 26 Passagiere sowie eine Gesamtkapazität von etwa 50. Mit dem kleineren Fahrzeug komplettiert BYD eigenen Angaben zufolge sein E-Busangebot, das auch bis zu 18 Meter lange Einfachdecker, Doppeldecker und einen Elektro-Reisebus umfasst.

Printer Friendly, PDF & Email