Busworld Kortrijk 2017: Indcar stellt neuen „Next" vor

Aktuellste Modell der Minibus-Reihe mit überarbeitetem Fahrerbereich.
Bereit zum Test auf der Busworld Kortrijk: Das Modell Next L9 des Herstellers Indcar auf einem Chassis von MAN. (Foto: Indcar)
Bereit zum Test auf der Busworld Kortrijk: Das Modell Next L9 des Herstellers Indcar auf einem Chassis von MAN. (Foto: Indcar)
Uta Madler

Der spanische Bushersteller Industrial Carrocera Arbuciense S.A. (Indcar) mit Sitz im katalanischen Arbúcies (Provinz Girona) präsentiert auf der Busworld im belgischen Kortrijk (busplaner berichtete) eine neue Version seines Minibus-Modells „Next". 2014 erstmalig auf den Markt gebracht, umfasst die bisherige Reihe vier Versionen in Längen von sieben bis zehn Metern und mit unterschiedlichen Innenausstattungen von 21 bis 41 Sitzen.

Armaturenbrett für Fahrer überarbeitet

Neu konzipiert ist nach Unternehmensangaben das Armaturenbrett im Fahrerbereich. Mit einem „264CV Paccar PX-7"–Motor sei das neue Modell der bisher leistungsstärkste Minibus der Serie. Hinsichtlich Außendesign und Gestaltung des Innenraums ähnle er seinen Vorgängern. Weitere Minibusse von Indcar stehen auf der Messe zum Test bereit: Unter ihnen sind zwei Modelle der „Mobi“-Reihe, der „Mago 2“, der „Wing“ und der „Next L7“ sowie der „Next L9“. 

Busworld Kortrijk 2017 (20. bis 25. Oktober, Kortrijk, Belgien), Halle 1, Stand 134A

Printer Friendly, PDF & Email