Busworld: Weltpremiere für Iveco-Wasserstoffbus E-Way H2

Der 12 m lange Brennstoffzellen-Elektrobus wurde in Zusammenarbeit mit der Hyundai Motor Company entwickelt. Ebenfalls in Brüssel vorgefahren ist das komplette Angebot an Elektrobussen (E-Way, Streetway Elec und Crossway LE Elec bis hin zum Kleinbus eDaily), allesamt ausgestattet mit den Advanced Driver Assistance Systems (ADAS), die ab Juli 2024 Pflicht werden.

Im Iveco E-Way H2 kommen das HTWO-Brennstoffzellensystem der Hyundai Motor Company und FPT-Industrial-Batterien aus eigener Entwicklung zum Einsatz. (Foto: Bünnagel)
Im Iveco E-Way H2 kommen das HTWO-Brennstoffzellensystem der Hyundai Motor Company und FPT-Industrial-Batterien aus eigener Entwicklung zum Einsatz. (Foto: Bünnagel)
Martina Weyh

Iveco hat auf der diesjährigen Busworld in Brüssel eine Weltpremiere gefeiert – vorgestellt wurde der Wasserstoffbus E-Way H2, der in Zusammenarbeit mit der Hyundai Motor Company entwickelt wurde und mit dem HTWO-Brennstoffzellensystem ausgerüstet ist. Der niederflurige Stadtbus ist 12 m lang und hat je nach örtlichen Vorschriften Platz bis zu 115 Fahrgäste. Wahlweise ist er mit 2 oder 3 Einstiegstüren erhältlich.

„Wir freuen uns sehr, der Öffentlichkeit den ersten wasserstoffbetriebenen E-WAY zu präsentieren. Dieser aufregende Schritt auf unserem Weg zu mehr Nachhaltigkeit ist das Resultat der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Iveco Bus und Hyundai Motor Company. Er zeigt, wie wir durch die Kombination unserer Stärken ein umweltfreundliches Personentransportsystem fördern können, das zur Bekämpfung des Klimawandels und zur Schaffung einer gesünderen Zukunft für kommende Generationen beiträgt", so Domenico Nucera, President, Bus Business Unit, Iveco Group.

Das Hyundai-Brennstoffzellensystem ist im Heckbereich des E-Way H2 verbaut und wird von 4 Wasserstofftanks auf dem Dach versorgt. Für den Antrieb sorgt ein Siemens-Elfa-3-Elektromotor mit 310 kW und einem 69 kWh FPT Industrial NMC-Batteriepaket, das als Reichweitenverlängerer fungiert. Dies ermöglicht einen reduzierten Verbrauch von Wasserstoff. Unter normalen Bedingungen garantiert der Hersteller eine Reichweite von bis zu 450 km.

Der E-Way H2 verfügt über eine neu entwickelte eVeCoP-Software (Electric Vehicle Control Platform), welche die Wasserstoffleistung optimiert und höchste Effizienz gewährleistet.