Busworld: Hella präsentiert Lichtinnovationen für Stadt- und Reisebusse

Der unter der Dachmarke Forvia agierende Automobilzulieferer präsentierte auf der diesjährigen Fachmesse in Brüssel zahlreiche Neuheiten.

Hella präsentierte auf der Busworld u.a. die nachhaltigen und leistungsstarken LED-Scheinwerfer, die für die neue Reisebusbaureihe G8 des brasilianischen Busherstellers Marcopolo in Serie gebracht wurden. (Foto: Hella)
Hella präsentierte auf der Busworld u.a. die nachhaltigen und leistungsstarken LED-Scheinwerfer, die für die neue Reisebusbaureihe G8 des brasilianischen Busherstellers Marcopolo in Serie gebracht wurden. (Foto: Hella)
Martina Weyh

Mehr Sicherheit und Komfort, für Nachhaltigkeit und Markendifferenzierung ­– die modularen Konzepte sowie speziell entwickelte, kundenspezifische Lichtinnovationen für Stadt- und Reisebusse von Hella bedienen zentrale Marktanforderungen im Transportbereich.

Nachhaltig und leistungsstark: Scheinwerfer für neue Marcopolo G8-Baureihe

Eines der Highlights des Messeauftritts von Hella auf der diesjährigen Busworld in Brüssel waren die LED-Scheinwerfer, die das Unternehmen für die neue Reisebusbaureihe G8 des brasilianischen Busherstellers Marcopolo in Serie gebracht hat und die bislang nur im südamerikanischen Raum vorgestellt worden sind.

Der Scheinwerfer verfügt nach Unternehmensangaben über den Hella-weit größten einteiligen LED-Reflektor. Der sorgt für eine markante Optik, da der Scheinwerfer nicht aus mehreren Einzelteilen zusammengesetzt ist, sondern aus einem Guss erscheint. Besondere Merkmale sind zudem die Effizienz und Leuchtstärke, welche sich bei besonders bei Nachtfahrten positiv bemerkbar macht: Sie verringert die Fahrermüdigkeit und erhöht damit die Sicherheit, während die Blendung für entgegenkommende Fahrzeuge um rund 80 % reduziert wird. Zusätzlich ist der LED-Scheinwerfer äußerst nachhaltig: Im Vergleich zur konventionellen Halogenvariante senkt er den CO2-Fußabdruck über die gesamte Lebensdauer betrachtet um rund ein Drittel.

Modular, langlebig, markant: Voll-LED-Heckleuchten

Gezeigt wurden in Brüssel auch die Voll-LED-Heckleuchten, die bei einem deutschen Premium-Bushersteller zum Einsatz kommen. Großflächig und zugleich energieeffizient ist die Heckleuchte mit fünf Lichtfunktionen weithin sichtbar und setzt markante Designelemente. Zudem realisiert die LED-Heckleuchte einen modularen und damit wirtschaftlichen Konzeptansatz. Die kunden- oder markenspezifische Differenzierung wird insbesondere über die unterschiedlichen Farbschemata der Heckleuchte sowie über verschiedene Bedruckungen des Lichtvorhangs sichergestellt, heißt es in der begleitenden Pressemitteilung.

SlimLine Bi-LED-Scheinwerfer – erstes rechteckiges Lichtmodul

Der SlimLine Bi-LED-Scheinwerfer aus dem Hella-Portfolio ist nicht nur leistungsstark und robust, sondern setzt vor allem neue Maßstäbe in der Designsprache. Als erstes rechteckiges Lichtmodul im folgt er einem hochaktuellen Gestaltungstrend, der auch im Busbereich mehr und mehr Einzug erhält. Zusätzlich zu diesen neuen, markanten Designoptionen können auch die Scheinwerferblenden in Form und Farbe kundenspezifisch gestaltet oder mit einem Logo versehen werden.

Das SlimLine-Modul vereint Abblend- und Fernscheinwerfer in einem einzigen Modul und ist dem Tageslicht sehr ähnlich, was laut Hella insbesondere bei langen Fahrten im Reisebus die Sicherheit und den Fahrkomfort erhöht.