Großer internationaler Andrang bei der digitalen Sonderausgabe der BUS2BUS

Die BUS2BUS Special Edition verzeichnet großes Interesse der Branche.

Eine von mehreren spannenden Veranstaltungen war BUS2Inspire „Keynote Duo“ mit Tristan Horx (l.), Moderatorin Silke Leinweber und Dr. Stefan Carsten. (Foto: Messe Berlin GmbH)
Eine von mehreren spannenden Veranstaltungen war BUS2Inspire „Keynote Duo“ mit Tristan Horx (l.), Moderatorin Silke Leinweber und Dr. Stefan Carsten. (Foto: Messe Berlin GmbH)
Claus Bünnagel

Welchen Stellenwert das Thema nachhaltige Mobilität für die Industrie hat, bewies heute die erfolgreiche digitale Premiere der BUS2BUS. Rund 900 Teilnehmer aus 19 verschiedenen Ländern nahmen an der Special Edition online teil. Im Fokus der gut sechsstündigen Veranstaltung stand der Bus als nachhaltige Verkehrslösung. In drei unterschiedlichen Formaten kamen über 30 Experten der Branche zu Wort und teilten ihre Visionen zum Thema.

Nachhaltige Mobilität verbindet diverse Industriezweige 

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe Berlin, Martin Ecknig, betonte das Potenzial der Mobilitätsbranche für die Messe Berlin: 

Die Mobilitätsbranche befindet sich in einem spannenden Changeprozess. Die BUS2BUS Special Edition hat deutlich gemacht, wie groß das Potential einer schnellen Integration nachhaltiger Verkehrslösungen ist. Als Messebetreiber freuen wir uns, dass wir als Plattform relevante Akteure miteinander verbinden können und einen wichtigen internationalen Austausch ermöglichen konnten.

Wichtige Impulse für den ReStart 

Ich freue mich sehr, dass wir mit der BUS2BUS Special Edition einen starken Impuls für den Austausch in der Busbranche geben konnten. Gerade weil wir nun schon seit über einem Jahr eine außergewöhnlich schwere Zeit erleben, ist der gemeinsame Blick auf aktuelle Entwicklungen und Innovationen enorm wichtig. Die große Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Bildschirmen zeigt ja auch, dass es im Gewerbe den starken Wunsch gibt, sich zu informieren und zu vernetzen. Dafür stehen wir und die Messe Berlin weiter mit der BUS2BUS. (bdo-Präsident Karl Hülsmann)

BUS2BUS 2022 als nachhaltige Mobilitätsmesse 

Für das kommende Jahr plant das Team der BUS2BUS mit seinem Konzept als Präsenzveranstaltung den innovativen Austausch mit Fokus auf die Busbranche.

Die heutige digitale Veranstaltung war ein wunderbares Aufbruchssignal. Ich persönlich habe sehr viel mitgenommen und freue mich über die rege Beteiligung. Das ist das perfekte Vorzeichen – und auch schon einmal Rückenwind – für die nächste vollwertige BUS2BUS 2022 als Präsenzveranstaltung in Berlin. Schon heute können wir absehen: Nach zwei Krisenjahren wird 2022 ungemein wichtig für das Wiedererstarken der Busbranche und unseren gemeinsamen Aufbruch. Wir werden mit Politik, Verwaltung und allen Akteurinnen und Akteuren im Markt diskutieren müssen, wie das Verkehrsmittel Bus als Eckpfeiler der nachhaltigen Mobilität wieder gestärkt werden kann. Die BUS2BUS 2022 wird dafür der ideale Ort zur bestmöglichen Zeit sein. Der Startschuss dafür ist heute geglückt. (bdo-Hauptgeschäftsführerin Christiane Leonard)

Die Special Edition hat deutlich gemacht, wie hoch der Austauschbedarf zum Thema nachhaltige Mobilität ist. Insbesondere in Zeiten von Klimawandel und Pandemie brauchen wir diesen smarten und beständigen globalen Austausch. Im kommenden Jahr wollen wir die heutigen Impulse noch weiter intensivieren, um den Bus als nachhaltige Verkehrslösung weiter voranzubringen. (Kerstin Kube-Erkens, Senior Produktmanagerin BUS2BUS)

Die BUS2BUS als ganzheitliche Businessplattform möchte vom 27. bis 28. April 2022 den Neustart der Bus- und Zulieferindustrie tatkräftig unterstützen und alle Beteiligten wieder zusammenbringen. Das attraktive Hallenensemble im nördlichen Teil des Berliner Messegeländes wird 2022 Austragungsort der BUS2BUS.

Printer Friendly, PDF & Email