Elektrifizierende Premieren auf der BUS2BUS

Zu sehen sein werden u.a. der Altas Novus Cityline, der Otokar e-Centro C und der Streetway von Iveco Bus.

Viel Neues rund um Busse und Komponenten vor allem im Bereich Elektromobilität gibt es Ende März in Berlin auf der BUS2BUS. (Foto: Messe Berlin)
Viel Neues rund um Busse und Komponenten vor allem im Bereich Elektromobilität gibt es Ende März in Berlin auf der BUS2BUS. (Foto: Messe Berlin)
Claus Bünnagel

Auf der BUS2BUS erwartet die Fachbesucher zahlreiche Fahrzeugpremieren. Im Trend liegen Fahrzeuge mit Hybrid- oder Elektroantrieb. Der litauische Kleinbushersteller Altas Auto stellt im Jahr seines 20. Jubiläums den vollelektrischen Kleinbus Novus Cityline zum ersten Mal der Öffentlichkeit vor. Das Null-Emissions-Fahrzeug ist 7,6 m lang und bietet Platz für bis zu 22 Fahrgäste. Mit spezieller Lackierung am Kühlergrill und anderen individuell entwickelten Designlösungen hebt es sich als innovative und veredelte Version des traditionellen Kleinbusses vom bestehenden Angebot ab. Mit einer Reichweite von 270 km und einer Batteriekapazität von 115 kWh verfügt der Bus über attraktive elektrische Antriebsparameter.

Neuheit: Otokar e-Centro C

Auch die Elektrofamilie des türkischen Herstellers Otokar erhält Zuwachs. Auf der BUS2BUS stellt das Unternehmen mit dem e-Centro C einen elektrischen Minibus als Premiere vor. Das emissionsfreie Fahrzeug überzeugt mit niedrigem Geräuschpegel innen und außen sowie einem klaren Design.

Groß und wendig

Neuheiten erwarten die Besucher der BUS2BUS auch bei den größeren Modellen. MAN bringt mit dem MAN Lion’s Intercity LE einen neuen Low-Entry-Bus für den Stadtverkehr mit auf die Messe. Das Fahrzeug ist sitzplatzoptimiert und vereint in sich die Gene von Low-Floor- und Überlandkonzepten. Umweltfreundlich macht den Bus das EfficientHybrid-Modul aus der neuen Stadtbusgeneration.

Mit dem Streetway von Iveco Bus gibt es eine weitere Deutschlandpremiere auf der diesjährigen BUS2BUS. Zu sehen sein wird ein 12-m-Niederflurstadtbus mit einem sparsamen Motor, der sowohl in Diesel- als auch Erdgasausführung erhältlich ist. Er ermöglicht eine Vielzahl an verschiedenen Konfigurationen, um die unterschiedlichen Bedürfnisse im Stadtverkehr zu erfüllen.

Elektrotrends im Zubehörbereich

Auch die Anbieter für Zubehör nehmen den Elektrotrend auf. Erstmals stellt die ABB E-mobility GmbH auf der BUS2BUS aus. Das Unternehmen aus Mannheim stellt Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge bereit. Thomas Hering, Leiter Vertrieb, sagt:

Als ABB E-mobility GmbH möchten wir zeigen, wie nachhaltige Mobilität im Busbereich funktionieren kann. Besonders freuen wir uns auf den persönlichen Austausch vor Ort.

Hier finden Sie die gesamte Ausstellerliste der BUS2BUS. Bis zum 15. April 2022 gibt es noch die Möglichkeit, rabattierte Tickets online zu erwerben.

Printer Friendly, PDF & Email