BUS2BUS: Bühne frei für die Busbranche

Im Rahmen der BUS2BUS erwartet die Besucher am 27. und 28. April 2022 in Berlin ein umfassendes Vortrags- und Diskussionsprogramm. Tickets gibt es ab sofort im Onlineshop.

Die BUS2BUS 2022 lockt mit einem reichhaltigen Programm. (Foto: Messe Berlin)
Die BUS2BUS 2022 lockt mit einem reichhaltigen Programm. (Foto: Messe Berlin)
Claus Bünnagel

Während auf der Fachmesse Aussteller neue Fahrzeuge und Zubehör vorstellen, erwartet die Besucher der BUS2BUS auf zwei Bühnen ein vielseitiges Programm. In den Hallen 20 und 21 finden im Rahmen der Fachmesse das Future Forum sowie der Kongress des Bundesverbands deutscher Omnibusunternehmen (bdo) statt. Referenten aus Wirtschaft, Politik und Forschung teilen wertvolle Erkenntnisse über die Zukunft der Busbranche und diskutieren aktuelle Herausforderungen.

Future Forum und bdo-Kongress: Fit für die Zukunft

Bereits in der Eröffnungskeynote spricht der Innovationsexperte und Buchautor Lars Behrendt, CEO der Innovationsagentur Granny & Smith, Chancen der Busbranche auf dem Weg zu einer nachhaltigen, innovativen Mobilität an. Kaum ein anderes Fahrzeug ist flexibler und modularer als der Bus. Die Keynote adressiert die Chancen der Branche als essenzieller Bestandteil im Mobilitätsmix der Zukunft.

Diese Thematik vertieft der Themenblock „Neue Antriebslandschaften“ im Rahmen des Future Forums. Er zeigt, welche Bandbreite es im Bereich der alternativen Antriebe gibt und gibt einen Einblick in Förderungsmöglichkeiten und politische Rahmenbedingungen in Europa. Nachfolgende Future Forum Sessions vertiefen die derzeitigen Optionen im Nahverkehr und auf der Langstrecke.

In „Fresh Travel I und II“ geht es um innovative Konzepte für die Bustouristik und den Fernverkehr. Die Vortragenden spüren der Frage nach, wie Betreiber und Hersteller die Kundenbedürfnisse nach Ästhetik, Individualisierung, Nachhaltigkeit und Digitalisierung am besten erfüllen können, um den Bus für eine möglichst breite Zielgruppe attraktiv zu machen. Das Future Forum blickt in „Autonome Intelligenz“ gemeinsam mit Akteuren in die aktuellen Entwicklungen beim autonomen Fahren und Künstlicher Intelligenz in der Mobilität.

Der bdo-Kongress setzt in diesem Jahr zwei Schwerpunkte. Unter der Überschrift „Mobilität & Umwelt“ sprechen die Teilnehmenden über Fördermöglichkeiten für die Busbranche. Diskutiert wird, warum der Bus in der öffentlichen Wahrnehmung noch immer ein Imageproblem hat, obwohl ihm von offizieller Seite eine hohe Sicherheit und Umweltfreundlichkeit bestätigt wird. Den Beitrag privater Busunternehmen zur Verkehrswende und ein fairer Wettbewerb als Schlüssel für einen starken öffentlichen Verkehr wird unter dem Stichwort „Wettbewerb & Wandel“ erörtert. 

Ebenfalls spannend ist BUS2Insights. Hier gibt es detaillierte Einblicke in die Innovationen ausstellender Unternehmen.

Startup-Area und BUS2Pitch: Chancen für Gründer

Die Bühne ist offen für Startups, die am oder nach dem 1. Januar 2015 gegründet wurden. Sie können sich und ihre Ideen bei BUS2Pitch einem breiten Fachpublikum vorstellen und eine Jury von ihren Innovationen überzeugen. Neu in diesem Jahr ist der Sonderpreis „Fresh Travel“ für die beste Idee im Bereich innovatives Busreisen.

Ticketshop: Frühes Buchen zahlt sich aus

Ab sofort ist der Ticketshop geöffnet. Karten für die BUS2BUS gibt es in diesem Jahr ausschließlich online. Tageskassen sind nicht vorgesehen. Ein Ticket berechtigt Besucher sowohl zur Teilnahme am Messe- als auch am Vortragsprogramm im Rahmen von Future Forum und bdo-Kongress. Alle Tages- und Dauerkarten ermöglichen zudem den Zugang derBUS2BUS plus Onlineplattform, der auch unter „Digital Only“ für 25 Euro gebucht werden kann. Die Plattform bietet umfangreiche Networking-Möglichkeiten sowie Aussteller- und Produktpräsentationen. Auch ausgewählte Teile des Bühnenprogramms werden übertragen. 

Noch bis zum 15. April 2022 wird Käufern ein Frühbucherrabatt gewährt. Die Tageskarte kostet dann nur 30 statt 50 Euro, die Dauerkarte 40 statt 75 Euro.

Printer Friendly, PDF & Email