Werbung
Werbung
Werbung

Solaris kündigt Brennstoffzellenbus an

Die Reichweite mit einer Tankfüllung soll mehr als 350 km betragen.

2019 will Solaris den Brennstoffzellenbus Urbino 12 hydrogen vorstellen. (Foto: Solaris Bus & Coach S.A.)
2019 will Solaris den Brennstoffzellenbus Urbino 12 hydrogen vorstellen. (Foto: Solaris Bus & Coach S.A.)
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

Solaris Bus & Coach plant für 2019 die Premiere des Urbino 12 hydrogen, einen Brennstoffzellenbus der neuen Generation mit einer Reichweite von mehr als 350 km. Das Fahrzeug wird zum Abpuffern von Energiespitzen mit einer 29,2-kWh-Traktionsbatterie Solaris High Power ausgestattet, die über die Brennstoffzelle wie auch den Plug-in-Anschluss geladen werden kann. Als Antrieb ist eine Achse mit integrierten Elektromotoren und einer Nennleistung von je 60 kW vorgesehen. Der 12 m lange Bus wird eine recht hohe Fahrgastkapazität bieten und bis zu 80 Personen mit an Bord nehmen können.

Unterschiedliches Konzept

Der Solaris Urbino 12 hydrogen ist eine Fortsetzung und Weiterentwicklung des Konzepts, das im Rahmen der Lieferung von zwei elektrischen Gelenkbussen nach Hamburg (Solaris Urbino 18,75) mit Brennstoffzelle als Range Extender entstand. Die vor vier Jahren präsentierten Busse wurden grundsätzlich von Batterien angetrieben. Im neuen Hybridbus hingegen wird der Strom für den Antrieb aus Wasserstoff erzeugt, die Batterie wird lediglich eine Hilfsfunktion haben. Flaschen aus Verbundstoff auf dem Dach speichern den Wasserstoff. Dadurch soll das Gewicht der Tanks um etwa 20 % im Vergleich zum vorherigen Modell verringert werden. Um den Energieverbrauch möglichst gering zu halten, ist eine CO2-Wärmepumpe montiert, die zum Thermomanagement die Abwärme aus der Brennstoffzelle nutzt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung