Keolis: BRT mit Wasserstoffbussen in Pau

Erstmals 18-m-Brennstoffzellenbusse auf einer Schnelllinie im Einsatz.

Acht Van Hool ExquiCity18 Fuel Cell sind seit Dezember auf der BRT-Linie im südfranzösischen Pau unterwegs. (Foto: Cyril Garrabos)
Acht Van Hool ExquiCity18 Fuel Cell sind seit Dezember auf der BRT-Linie im südfranzösischen Pau unterwegs. (Foto: Cyril Garrabos)
Claus Bünnagel

Keolis und der Verkehrsbetriebs SPL STAP (Société de Transport de l'Agglomération Paloise) im südfranzösischen Pau setzen seit Dezember erstmals 18-m-Brennstoffzellenbusse auf einer BRT-Strecke ein. Die acht Einheiten vom Typ Van Hool ExquiCity18 Fuel Cell sind auf einer 6 km langen Innenstadtlinie mit 14 Haltestellen unterwegs, davon rund 85 % der Strecke auf einer fest zugewiesenen BRT-Fahrspur. Die Linie verbindet das Krankenhaus François Mitterand im Norden und den Bahnhof Pau im Süden im Einsatz. Auch dank eines Prioritätssystems an Kreuzungen beträgt die Fahrzeit nur 17 Minuten. Die BRT-Fahrzeuge verkehren montags bis donnerstags von 6 bis 23.30 Uhr, freitags und samstags von 6 bis 1 Uhr und sonntags von 9 bis 23 Uhr. Sie besitzen eine Reichweite von rund 240 km und müssen daher nur einmal am Tag betankt werden. Der nötige Wasserstoff wird in der Nähe des Idelis-Busdepots in Pau erzeugt.

Kapazität von 145 Fahrgästen

Die 18-m-Fahrzeuge sind barrierefrei ausgestattet und besitzen eine Kapazität von 145 Personen. Sie verfügen über 32 lederbezogene Sitze und große Fensterfronten. Die 14 Stationen der Linie sind mit kostenlosen Fahrgastinformationen in Echtzeit ausgestattet, außerdem WLAN, Fahrkartenautomaten und Videoüberwachungskameras.

Wasserstofftankstelle und Spezialwerkstatt

Gleichzeitig mit der Inbetriebnahme der neuen Fahrzeugflotte eröffneten auch eine Wasserstofftankstelle sowie eine speziell eingerichtete Werkstatt. Einhundert Mitarbeiter wurden auf die neuen Fahrzeuge geschult, davon je 50 aus dem Fahrpersonal und den Werkstattkräften.

Printer Friendly, PDF & Email