Wiesbaden: Heliox liefert die Ladeinfrastruktur für ESWE

Die ersten Ladegeräte des niederländischen Anbieters sollen 2020 in Betrieb gehen, die gesamte Ladeinfrastruktur ab 2021 voll funktionsfähig sein.

Der niederländische Anbieter Heliox baut die notwendige Ladeinfrastruktur für die e-Citaro-Flotte der ESWE Wiesbaden auf. (Foto: Heliox)
Der niederländische Anbieter Heliox baut die notwendige Ladeinfrastruktur für die e-Citaro-Flotte der ESWE Wiesbaden auf. (Foto: Heliox)
Martina Weyh

Der Wiesbadener Verkehrsbetreiber ESWE vertraut bei der Umsetzung seiner elektromobilen Zukunft auf Mercedes-Benz e-Citaros. 56 Fahrzeuge sind bestellt, die Daimler sukzessive bis 2020  ausliefert.  Die notwendige Ladetechnik kommt vom niederländischen Anbieter Heliox, der für die Bereitstellung der Ladeinfrastruktur und die Installation sowie den Mittelspannungsnetzanschluss verantwortlich zeichnet. Ebenfalls im Auftragspaket enthalten – ein Full-Service- und Wartungsvertrag.

„Wir freuen wir uns darauf, die Implementierung voranzutreiben und werden die Wirtschaftlichkeit der Overnight Charging Solution weiter unter Beweis stellen”, so Koen van Haperen, Director Strategic Accounts bei Heliox.

Die Bauarbeiten sollen Ende 2019 beginnen und die ersten Ladegeräte 2020 in Betrieb gehen. Voll funktionsfähig wird die Ladeinfrastruktur nach Informationen von Heliox 2021 sein.

Printer Friendly, PDF & Email