Hotels: Estrel Berlin für 7,2 Millionen Euro modernisiert

Atrium von Deutschlands größtem Hotel wurde in acht Monaten umgebaut.
Klare Linien: Das Atrium und die Restaurants von Deutschlands größtem Hotel, dem Estrel Berlin, präsentiert sich nach einem Umbau in einem zeitlos eleganten Design. (Foto: obs/Estrel Berlin/Luigi Lanzi)
Klare Linien: Das Atrium und die Restaurants von Deutschlands größtem Hotel, dem Estrel Berlin, präsentiert sich nach einem Umbau in einem zeitlos eleganten Design. (Foto: obs/Estrel Berlin/Luigi Lanzi)
Anja Kiewitt

In einer Rekordzeit von acht Monaten wurden Lobby und Restaurants von Deutschlands größtem Hotel umgebaut: Der Innenausbau des Estrel Berlin wurde kürzlich für 7,2 Millionen Euro fertiggestellt. Zunächst wurde die 120 Quadratmeter große Innenfassade im Zwischengeschoss des in Summe 2.800 Quadratmeter großen Atriums mit Spiegeln verkleidet. Darüber hinaus entwickelte der italienische Innenarchitekt Luigi Lanzi gemeinsam mit einem Floristen aus Italien zwölf zwei Meter hohe, pflanzenberankte Wände, die als mobile Raumteiler im Atrium dienen. Im nächsten Schritt wurde die zuvor prominent im Atrium platzierte Treppe in den hinteren Abschnitt verlegt, wodurch mehr Fläche gewonnen werden konnte. Als besonderes Highlight wird demnächst überall im Atrium moderne zeitgenössische Kunst zu sehen sein, darunter eine hängende Skulptur des renommierten Künstlers Anselm Reyle.

Fünf Restaurants in neuem Gewand

Im Frühjahr wurde bereits der Eingangsbereich neu gestaltet. In weiteren Bauabschnitten wurden nacheinander alle fünf Restaurants komplett entkernt und mit offenen Showküchen ausgestattet. Namensgeber für das neue Restaurant "the leaf" im Zwischengeschoss mit Blick über das gesamte Atrium ist eine aus 3.800 Kupferblättern gestaltete Fassade. Im Restaurant "Grill" werden aus der offenen Showküche heraus Spezialitäten wie Steaks, gegrillter Fisch und Burger serviert. Vorbild für das neue Design des Restaurants "Portofino" war eine typische italienische Trattoria. Für die "Estrel Stube" wurden ausschließlich Naturhölzer aus Pinienbäumen, ohne jegliche chemische Behandlung, verwendet. Das ehemalige Restaurant "Sun Thai" wurde zum "Estrel Privée", einem Private Dining Room, der mit einem freistehenden Kochblock Probe- oder Showkochen im Beisein der Gäste möglich macht.

Printer Friendly, PDF & Email