Mit acht Setra Doppelstöckern in die Berge

Der Berg ruft – im Rahmen des DAV-Pilotprojekts „Münchner Bergbus“ bringt das in der bayerischen Landeshauptstadt ansässige Unternehmen Geldhauser Linien- und Reiseverkehr Wanderer am Wochenende bequem ins Gebirge.

Den Autoverkehr in den Bergen zu reduzieren – das ist eines der Ziele des DAV-Pilotprojekts „Münchner Bergbus“. (Foto: Daimler)
Den Autoverkehr in den Bergen zu reduzieren – das ist eines der Ziele des DAV-Pilotprojekts „Münchner Bergbus“. (Foto: Daimler)
Martina Weyh

Für das Pilotprojekt „Münchner Bergbus“ des Deutschen Alpenvereins (DAV) Sektion München & Oberland sind acht S 531 DT von Geldhauser Linien- und Reiseverkehr unterwegs. Das noch bis Ende August laufende Pilotprojekt hat zum Ziel, den Autoverkehr an Sams- und Sonntagen in die begehrten Wanderregionen zu reduzieren, überfüllte Parkplätze zu vermeiden sowie Bergbegeisterten eine stressfreie An- und Rückreise zu ermöglichen.

Wo die Busse fahren

Die mit jeweils 91 Sitzplätzen ausgestatteten Setra Doppelstockbusse verkehren auf den Linien Blauberge und Rofangebirge in Tirol, Chiemgau sowie auf Routen in die Ammergauer Alpen. Ankunft ist hier das allseits beliebte Ausflugsziel Schloss Linderhof von König Ludwig II.

Viel Platz für die Ausrüstung und nützliche Informationen

Stressfrei in luftige Höhen – die komfortablen S 531 DT bieten ausreichend Platz für Kletterausrüstungen, Fahrräder und Kinderwagen. An Bord können Fahrgäste kostenfreies WLAN nutzen, darüber hinaus sind die Setra Doppelstöcker mit einem Informationssystem ausgerüstet, das die Möglichkeit bietet, sich via QR-Code über Wander-Routen vor Ort zu informieren.

Über Geldhauser

Die 1962 gegründete Geldhauser Linien- und Reiseverkehr GmbH & Co. KG beschäftigt aktuell über 750 Mitarbeiter und hat über 550 Fahrzeuge im Fuhrpark - von behindertengerecht ausgestatteten Klein- bis zu luxuriösen Doppelstockbussen für das eigene Reisebusprogramm. Die Linienbusse sind in den Landkreisen München, Starnberg, Bad-Tölz/Wolfratshausen, Fürstenfeldbruck und Dachau im Linien-, Schüler- und Berufsverkehr im Einsatz.

Printer Friendly, PDF & Email