Destination: „Zweiländer Skiarena“ verbindet Nauders und Vinschgau

Ein Skipass bietet künftig Zugang zu 52 Liften in Nord-und Südtirol.
Der Turm im Reschensee/Vinschgau an der österreichisch-italienischen Grenze markiert die Verbindung zwischen Nord- und Südtirol und den Skigebieten der Zweiländer Skiarena. (Foto: Vinschgau Marketing/Frieder Blickle)
Der Turm im Reschensee/Vinschgau an der österreichisch-italienischen Grenze markiert die Verbindung zwischen Nord- und Südtirol und den Skigebieten der Zweiländer Skiarena. (Foto: Vinschgau Marketing/Frieder Blickle)
Uta Madler

Ein Skipass, zwei Länder: Ab der kommenden Wintersaison 2017/18 verbindet die neue „Zweiländer Skiarena“ die Südtiroler Skigebiete im Vinschgau (Italien) mit dem Schneesportareal Nauders in Nordtirol (Österreich), so der Tourismusverband Tiroler Oberland Nauders Tourismus.

Zugang zu sechs Skigebieten

Skifahrer haben mit dem gemeinsamen Skipass laut dem Tourismusverband Zugang zu 52 Liften und 211 grenzüberschreitenden Kilometern auf den Pisten von Schöneben, Haider Alm, Watles, Sulden und Trafoi am Ortler. Das gemeinsame Ticket für die „Zweiländer Skiarena“ kann in allen sechs Gebieten erworben werden und ist von Ende Dezember 2017 bis Mitte April 2018 gültig.

Printer Friendly, PDF & Email