Werbung
Werbung
Werbung
In der Messe Berlin soll die Bus2Bus 2017 stattfinden: Blick auf das ExpoCenter City mit dem multifunktionalen Messe-Eingang Süd. (Foto: Messe Berlin)
Werbung
Werbung
Anja Kiewitt

Mehrere namhafte Bushersteller aus ganz Europa stellen auf der neuen Fachmesse "Bus2Bus 2017" aus, teilen die beiden Veranstalter Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) e.V., Berlin, und Messe Berlin GmbH mit. Wie busplaner berichtete, findet die Fachkongressmesse erstmals am 25. und 26. April in Berlin statt. Nach Volvo und Scania aus Schweden haben auch Alexander Dennis aus Großbritannien, VDL aus den Niederlanden, Linkker Oy aus Finnland und der türkisch-französische Bushersteller Otokar ihre Teilnahme als Aussteller bestätigt, so die Verantwortlichen.

Von Antriebstechnik bis zu Feuerlöschern

Weitere wichtige Ausstellungsbereiche seien "Komponenten & Zubehör", "Komfort & Design", "Digitale Services", sowie "Wartung, Dienstleistung und Infrastruktur". Zu den Ausstellern im Bereich Komponenten & Zubehör zählen demnach ZF Friedrichshafen, ein Technologiekonzern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik, Eberspächer Sütrak, Systempartner der Bushersteller für das Thermomanagement im Fahrzeug, der Pumpenhersteller Hugo Vogelsang Maschinenbau mit Lösungen für die Abwasserentsorgung von Bussen, 3A Composites, Anbieter von Verbundplatten und Verbundwerkstoffen, sowie Lehavot Production and Protection mit Feuerlöschsystemen für Fahrzeuge.

Neue Sitze, moderne Software

Im Bereich Komfort & Design haben sich unter anderem die beiden Sitzhersteller Frank Kiel und Brusa sowie der Produzent von Sitzbezugsstoffen Herbert Kneitz ihre Teilnahme gesichert, heißt es weiter aus Berlin. Und das Segment Digitale Services kann demnach mit TomTom, dem niederländischen Hersteller von Navigationssystemen, und Amcon, einem Anbieter von Fahrgeldmanagement- und Fahrgastinformationssystemen, aufwarten. Ebenfalls angemeldet seien Busnetworx, ein Anbieter intelligenter Lösungen für die Bustouristik und -logistik, und das Schweizer IT-Unternehmen Trapeze, das Lösungen für Planung, Betrieb und Verwaltung im öffentlichen Personenverkehrs bietet (busplaner berichtete).

Future Forum und bdo-Kongress

Fachbesucher, die sich für die Themen Wartung, Dienstleistung und Infrastruktur interessieren, finden auf der Bus2Bus unter anderem ICTS, Kuschik Software und Deltaplan Datenverarbeitung, teilen die Veranstalter mit. „Neben der Hardware bieten wir in unserem Future Forum auch Softskills und Inspirationen für das zukünftige Busgeschäft“, ergänzt Kerstin Kube-Erkens, Senior Produktmanager der Bus2Bus. Das dritte Bindeglied der Veranstaltung sei neben dem Marktplatz in der Halle 21a und 21b mit dem Future Forum der bdo-Kongress, bei dem wirtschaftliche Trends und politische Themen sowie Strategien zur Förderung des ÖPNV, Reisebusses und Fernbusses diskutiert werden sollen (busplaner berichtete).

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung