Destination: Grenzübergreifende Biererlebnisse

Dreiländereck entwickelt neue Angebote für Projekt „BierWeltRegion“.
Julia Lenhardt

Die Regionen Mühlviertel (Österreich), Niederbayern (Deutschland) und Südböhmen (Tschechien) entwickeln laut der Mühlviertel Marken GmbH, Linz, Österreich, das grenzübergreifende Projekt „BierWeltRegion“, das seit Anfang 2015 in Planung ist, weiter. Neue touristische Angebote rund um Hopfen, Bierbrauen und Kulinarik sollen Urlauber ab Anfang 2016 ins Dreiländereck locken und ihnen die Bierkultur näher bringen.

Akteure mit einbeziehen

Plan der Regionen ist es, ein breites, buchbares Angebot für Gruppen und Individualtouristen bereitstellen zu können. Dabei sollen beispielsweise auch die Hopfenbauern und ihre Produktionsstätten miteinbezogen werden. Bierfachreisen würden dadurch noch anschaulicher und attraktiver gemacht, erklärte eine Sprecherin gegenüber busplaner.

Grenzübergreifendes Treffen

Im Zuge der Planungen fand kürzlich ein Treffen in Neureichenau, Bayern, mit Vertretern aus Tourismus, Gastronomie und Gemeinden statt. 30 bis 40 Wirte sowie zehn Brauereien haben sich bereits zu sogenannten „Bierbetrieben“ zusammengeschlossen, um gemeinsame Stärken und Ressourcen zu nutzen.

Printer Friendly, PDF & Email