Heuliez-Elektrobusse für Paris

Der französische Bushersteller hat eine Ausschreibung des städtischen Busbetreibers RATP gewonnen.
Alain Batier (r.) von der RATP und der stellvertretende CEO von Heuliez Bus, Rémy Foyer, unterzeichneten den Vertrag. (Foto: Heuliez Bus)
Alain Batier (r.) von der RATP und der stellvertretende CEO von Heuliez Bus, Rémy Foyer, unterzeichneten den Vertrag. (Foto: Heuliez Bus)
Claus Bünnagel

Heuliez hat den ersten bedeutenden Tender des Pariser Busbetreibers RATP gewonnen, der alleine elektrische Busse umfasst. Ziel der RATP ist es, bis 2025 die französische Hauptstadt und ihre Vororte zu 100 % mit einem emissionsfreien Fuhrpark zu bedienen. Die Heuliez GX 337 bieten Platz für mehr als 90 Passagiere. Sie besitzen acht NMC-Batterie-Packs von Forsee Power mit 360 kWh Kapazität. Sechs befinden sich auf dem Dach, zwei im Heck. Geladen wird ausschließlich nachts im Depot über die Combo-2-Steckdose im Heckbereich. Im Oktober 2017 hatten Heuliez Bus und Forsee Power einen Vertrag über die Ausrüstung von mehr als 500 Elektrobussen mit Batteriesystemen unterzeichnet. Die beiden Gruppen arbeiten seit 2015 zusammen an der Entwicklung eines 100-prozentigen französischen E-Bus-Angebots für französische und internationale Märkte.

Printer Friendly, PDF & Email