IAA Nutzfahrzeuge 2016: Elektro-Linienkleinbus von VDL Bus & Coach

Der „MidBasic Electric“ soll einen Aktionsradius von 300 Kilometern haben.
Redaktion (allg.)

Der niederländische Hersteller VDL Bus & Coach bv, Valkenswaard, präsentiert auf der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge in Hannover erstmals den „MidBasic Electric“ und bietet Messebesuchern auch Probefahrten an. Der vollelektrische Bus aus dem Mini- und Midisegment mit 8+1 Sitzplätzen ist speziell für die Beförderung in dünnbesiedelten Regionen bestimmt, teilt das Unternehmen mit. Der Antriebsstrang sei zusammen mit der österreichischen Kreisel Electric GmbH, Freistadt, entwickelt worden. Demnach habe der Bus je nach gewähltem Antriebsstrang und Batteriepaket einen Aktionsradius von 200 bis 300 Kilometer.

Intelligentes Thermomanagement

Eigenen Angaben zufolge ist das Basisfahrzeug für den „MidBasic Electric“ ein Mercedes Sprinter in 3,5-Tonnen-Ausführung. Die Elektromotoren seien 120 bis 150 Kilowatt stark. Laut dem Hersteller sind die Batterien von Kreisel mit Kapazitäten von 72 kWh oder wahlweise 92 kWh flüssigkeitsgekühlt und unter dem Fahrzeug angeordnet, wodurch Platz gespart werden soll. Durch ein intelligentes Thermomanagement soll der Aktionsradius auch bei extremen Temperaturen erreicht werden können. Mit dem eingebauten 22-kW-Ladegerät ist Schnellladen möglich, so das Unternehmen. Der Bus soll mit einem Ladestecker vom Typ "2 Combo" die für Pkw eingerichtete Infrastruktur nutzen können.

IAA Nutzfahrzeuge 2016 (22. bis 29. September, Hannover), Halle 11, Stand C37

(jm)
Printer Friendly, PDF & Email