Forsee Power: Werk für E-Bus-Akkus

Ab Ende 2018 sollen 2.500 Batteriesystemen im Jahr produziert werden.
Neues Werk für Batteriesysteme in E-Bussen (u.a. für E-Busse von Heuliez im Bild): Batteriespezialist Forsee Power plant in neuer Produktionsstätte 2.500 Batterien zu produzieren. (Foto: CNH Industrial)
Neues Werk für Batteriesysteme in E-Bussen (u.a. für E-Busse von Heuliez im Bild): Batteriespezialist Forsee Power plant in neuer Produktionsstätte 2.500 Batterien zu produzieren. (Foto: CNH Industrial)
Claus Bünnagel

Der Batteriespezialist Forsee Power will im französischen Städteverbund Grand Poitiers eine Produktionsstätte mit einer Jahreskapazität von zunächst 2.500 Batteriesystemen für E-Busse errichten. Das neue Werk soll bereits Ende 2018 in Betrieb gehen und auf einer Fläche von 15.000 m2 zum Start über drei automatisierte Produktionslinien verfügen. Bei der Produktionsstätte handelt es sich um ein ehemaliges Werk von Automobilzulieferer Federal Mogul für Dieselmotorkomponenten.

Verzehnfachung der Produktionskapazitäten

Forsee Power plant zudem die Installation von Solarpanelen, um 1,8 MW Peak Energie für die Fabrik zu gewinnen. Außerdem hat sich das Unternehmen 10.000 m2 zusätzliches Terrain gesichert, um mittelfristig wachsen zu können. Denn Forsee Power strebt eine Verzehnfachung seiner Produktionskapazitäten an und will bis 2021 rund 300 neue Jobs schaffen.

Verträge mit mehreren Busherstellern

Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen Verträge mit mehreren großen Bus-Herstellern unter Dach und Fach gebracht, darunter CNH Industrial (Iveco und Heuliez), Caetano Bus (Portugal) und Wrightbus (Großbritannien). Vor wenigen Monaten generierten die Franzosen 55 Mio. Euro u.a. von Mitsui und der Europäischen Investitionsbank. Das frische Geld soll in die Serienproduktion von Batteriesystemen u.a. für elektrische Busse in Europa und China fließen.

Printer Friendly, PDF & Email