Volvo Buses: Erster Vollelektro-Stadtlinienbus in Serie

Schweden zeigen auf Busworld "Volvo 7900 Electric" und VDS für Reisebusse.
Anja Kiewitt

Weltpremiere feiert auf der diesjährigen Omnibusmesse Busworld im belgischen Kortrijk der zwölf Meter lange "Volvo 7900 Electric". Es ist der erste serienmäßig hergestellte Stadtlinienbus der Volvo Bus Corporation, Göteborg, der ausschließlich elektrisch angetrieben wird. Das neue Serienmodell ist ein Nachfolger des 10,70 Meter langen Prototypen, der seit Juni auf der Linie 55 in Göteborg verkehrt (busplaner berichtete). Nach Herstellerangaben ist das Fahrzeug nicht nur besonders leise und abgasfrei, sondern auch um rund 80 Prozent energieeffizienter als ein herkömmlicher Linienbus mit Dieselmotor.

Laden in sechs Minuten

Die Batterien des "Volvo 7900 Electric" werden demnach an den Endhaltestellen aufgeladen ("Opportunity Charging"). Das Laden der Batterien über das Stromnetz dauere maximal sechs Minuten und reiche für rund zehn Kilometer Fahrstrecke, so Volvo. Zusätzlich wird die bei der Rekuperation entstehende Bremsenergie wieder in die Batterien eingespeist, teilt der Hersteller mit. Das in Kortrijk ausgestellte Fahrzeug ist nach Angaben der Schweden mit drei Türen und einem auf der linken Seite angeordneten Fahrerplatz ausgestattet.

Volvo Dynamic Steering für Reisebusse

Erstmals zu sehen ist in Kortrijk darüber hinaus das neue "Volvo Dynamic Steering" (VDS) für Reisebusse. Das dynamische Lenkstabilisierungssystem wird bereits seit 2013 in Lkws von Volvo eingebaut. Ab 2016 ist es in Deutschland, Österreich und der Schweiz für die Volvo-Reisebusse "Volvo 9500", "Volvo 9700" und "Volvo 9900" lieferbar. Das VDS gleicht nach Herstellerangaben automatisch unebene Fahrbahnoberflächen aus und eliminiert Schwingungen und Stöße der Lenkung.

75 Prozent weniger Lenkträgheit

Beim Fahren mit niedriger Geschwindigkeit wird die Lenkträgheit laut Volvo um rund 75 Prozent verringert. Dies erleichtere auch das Rückwärtsfahren. Außerdem soll das System den Lenkvorgang unterstützen, indem sich das Lenkrad automatisch auf die Mittelstellung zurückstellt, sobald der Fahrer seinen Griff am Lenkrad etwas lockert. Auch bei hohen Geschwindigkeiten behält der Bus konstant seine Richtung bei, sogar auf unebenen Fahrbahnoberflächen, verspricht Volvo. Auf dem Außengelände der Busworld stellen die Schweden Busse für Probefahrten bereit.

 

Busworld 2015 (16. bis 21. Oktober 2015, Kortrijk, Belgien), Halle 5, Stand 502

Printer Friendly, PDF & Email