Werbung
Werbung
Werbung

Saarburger Sesselbahn wird barrierefrei

Im November sollen die Arbeiten für den Lift an der Bergstation der Sesselbahn beginnen und auch ein neuer Spazierweg auf den Warsberg rollstuhlgerecht ausgebaut werden.

„Barrierefreier Tourismus in der Urlaubsregion Saar-Obermosel“ – den Ausblick auf die Stadt und das Umland von Saarburg sollen ab nächstem Jahr alle Besucher genießen können. (Foto: SSB)
„Barrierefreier Tourismus in der Urlaubsregion Saar-Obermosel“ – den Ausblick auf die Stadt und das Umland von Saarburg sollen ab nächstem Jahr alle Besucher genießen können. (Foto: SSB)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Saarburg, im westlichen Teil des Naturparks Saar-Hunsrück am Ufer der Saar sowie an der Mündung des Leukbaches gelegen, ist besonders in den Sommermonaten ein beliebtes Ausflugsziel. Besondere Ausblicke auf die Stadt und die umliegende Landschaft, die durch steil abfallende Berghänge, tief eingeschnittene Täler und lang gezogene Umlaufberge geprägt ist, können Besucher vom Warsberg aus genießen, der via Sesselbahn an den rheinland-pfälzischen Erholungsort mit seiner historischen Altstadt angebunden ist.

Damit künftig auch Besucher mit Handicap die Aussicht vom Berg genießen können, hat die Stadt Saarburg beschlossen, die Sesselbahn und die umgebenden Bereiche barrierefrei zu gestalten. Die Bauarbeiten sollen im November beginnen und pünktlich zur neuen Saison ab April kommenden Jahres abgeschlossen sein. Das Umbauprojekt im Rahmen des Konzepts „barrierefreier Tourismus in der Urlaubsregion Saar-Obermosel“ wird zum größten Teil aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziert.

Der Weg zur Barrierefreiheit

Geplant ist eine Aufzugsanlage an der Bergstation der Sesselbahn als Alternative zu den steilen Stufen, die bis dato auf das Erlebnis- und Freizeitplateau Warsberg führen. Auch Elektro-Rollstühle sollen künftig mit der Seilbahn auf den Berg transportiert werden können, die Entwicklung von passenden Transportgehängen wurde bereits in Auftrag gegeben. Um auch Rollstuhlfahrergruppen befördern zu können, sollen davon gleich mehrere angeschafft werden.

Parallel zu den Umbauarbeiten an der Saarburger Sesselbahn wird ein neuer barrierefreier Wanderweg auf dem Plateau längs des Waldrandes angelegt, der die Bergstation der Sesselbahn mit dem Ferienpark Warsberg verbinden und an bereits bestehende Wege anschließen soll. Ebenfalls auf der neuen Route geplant – eine Aussichtsplattform mit Sitzgelegenheiten und Ausblicken ins Saartal und auf Saarburg.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung