Werbung
Werbung
Werbung

Barrierefreies Stralsund: Stadtplan für Menschen mit Behinderung

Der spezielle Stadtplan soll Menschen mit Handicap künftig bei der Urlaubs- und Freizeitgestaltung mit Hinweisen zu barrierefreien Sehenswürdigkeiten der Hansestadt unterstützen.

Die Hansestadt Stralsund will Menschen mit Handicap die Stadtbegehung mit einem speziellen Stadtplan erleichtern. (Foto: pixabay)
Die Hansestadt Stralsund will Menschen mit Handicap die Stadtbegehung mit einem speziellen Stadtplan erleichtern. (Foto: pixabay)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Stralsund arbeitet weiter am barrierefreien Ausbau. Auf Initiative des Blinden- und Sehbehindertenvereins Mecklenburg-Vorpommern, des Behindertenverbandes Stralsund sowie der Hansestadt wird es ab Juni erstmals einen Stadtplan für Menschen mit Behinderungen geben, der als Orientierungshilfe dienen soll und Gäste als auch Einwohner mit aktuellen Informationen zu barrierefreien Orten versorgt.

Das Projekt, das mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert wird, hat bei der Entwicklung des Plans u.a. die Qualität des Wegenetzes, die Zugänglichkeit der öffentlichen Einrichtungen, den öffentlichen Nahverkehr und spezielle Angebote und Dienstleistungen für Menschen mit Behinderungen in Stralsund sorgfältig geprüft. In den kostenfrei bei der Stralsunder Tourismuszentrale erhältlichen Stadtplan wurden darüber hinaus barrierefreie Routenvorschläge innerhalb der Stadt implementiert. Ab August dieses Jahres soll die Karte zudem durch eine Online-Variante ergänzt werden. Weitere Initiativen zum Thema barrierefreies Stralsund sollen folgen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung