Politik: 331 umweltfreundliche Busse gefördert

Land Baden-Württemberg investiert im Jahr 2017 15 Millionen Euro.
Busförderung 2017: Das Land Baden-Württemberg hat mit 15 Millionen Euro unter anderem private sowie kommunale Busunternehmen unterstützt. (Foto: Artefaktum/Pixelio.de)
Busförderung 2017: Das Land Baden-Württemberg hat mit 15 Millionen Euro unter anderem private sowie kommunale Busunternehmen unterstützt. (Foto: Artefaktum/Pixelio.de)
Julia Lenhardt

Das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg (VM) mit Sitz in Stuttgart hat nach eigenen Angaben im Jahr 2017 insgesamt 15 Millionen Euro für die Busförderung bereitgestellt. Laut Verkehrsminister Winfried Hermann wurden insgesamt 331 Fahrzeuge gefördert.

Private Busunternehmen profitieren

Besonders profitiert hätten dabei private Busunternehmen mit insgesamt 10,5 Millionen Euro verfügbaren Landesmitteln. Kommunale Unternehmen wurden mit 3,4 Millionen Euro unterstützt. Nichtbundesgebundene Eisenbahnunternehmen, die im Land ebenfalls Busverkehre betreiben, konnten mit 600.000 Euro gefördert werden, Regionsbusgesellschaften mit einer halben Million Euro, erklären die Verantwortlichen.

Busförderprogramm 2018 geplant

Weitere Schwerpunkte des Busprogramms waren die Unterstützung von Angebotserweiterungen im Linienverkehr sowie Fahrzeuge mit Antrieben auf Basis regenerativer Treibstoffe und Hybridbusse. Dafür wurden rund 2,05 Millionen Euro zugewendet, so das VM. Die meisten Landesmittel mit rund 10 Millionen Euro wurden demnach zur Flottenerneuerung durch emissionsärmere Fahrzeuge eingesetzt. Auch im Jahr 2018 soll es wieder ein Busförderprogramm des Landes geben.

Printer Friendly, PDF & Email