ADL Enviro200AV gewinnt Self-Driving Industry Award

Fünf dieser autonomen und nun preisgekrönten Solobusse sind seit Mai 2023 im Rahmen des CAVForth-Projekts in Schottland im Einsatz.

V.l.: Der Bürgermeister von Margate, Rob Yates, überreicht den ersten Preis für das selbstfahrende Fahrzeug des Jahres an Peter Stephens von Stagecoach und Matt Lawrence von ADL. (Foto: Neil Kennett)
V.l.: Der Bürgermeister von Margate, Rob Yates, überreicht den ersten Preis für das selbstfahrende Fahrzeug des Jahres an Peter Stephens von Stagecoach und Matt Lawrence von ADL. (Foto: Neil Kennett)
Claus Bünnagel

Der autonome Enviro200AV ist bei den Self-Driving Industry Awards 2023 der 2019 gestarteten Initiative „Cars of the Future” mit dem Hauptpreis als „Fahrzeug des Jahres“ ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung wurde im Rahmen einer Zeremonie in der Kunstgalerie Turner Contemporary in Margate an Bushersteller ADL und Projektpartner Stagecoach übergeben.

Fünf Fahrzeuge im Einsatz

Fünf dieser autonomen und nun preisgekrönten Solobusse sind seit Mai 2023 im Rahmen des CAVForth-Projekts in Schottland im Einsatz, haben Tausende von Fahrgästen befördert und weit mehr als 100.000 km im autonomen Modus zurückgelegt. 

Wir sind stolz darauf, die erste autonome Busflotte in Großbritannien und den ersten Liniendiest für unsere lokalen Gemeinden in Ostschottland bereitgestellt zu haben. (Peter Stephens, Direktor bei Stagecoach)

Über CAVForth

CAVForth ist ein Gemeinschaftsprojekt, das vom Centre for Connected and Autonomous Vehicles der britischen Regierung mitfinanziert wird. Unter der Leitung von Fusion Processing Ltd. sind Stagecoach, ADL, Transport Scotland, die Edinburgh Napier University, das Bristol Robotics Lab und die University of the West of England daran beteiligt.

Die gut 22 km lange CAVForth-Linie von Fife nach Edinburgh über die Forth Road Bridge wurde im Mai 2023 der Öffentlichkeit vorgestellt. Sie wird derzeit im Rahmen des Nachfolgeprojekts CAVForth2 weiterentwickelt, bei dem die Strecke bis ins Stadtzentrum von Dunfermline verlängert und ein elektrischer ADL-Enviro100AEV-Kleinbus in die Flotte aufgenommen werden soll.