Werbung
Werbung
Werbung

BVG: Startschuss für autonomes Busprojekt

Projekt „See-Meile“ in Berlin-Tegel läuft bis Ende 2019.

Der kleine autonome Franzose wird bis Ende des Jahres ausgiebig getestet. (Foto: BVG)
Der kleine autonome Franzose wird bis Ende des Jahres ausgiebig getestet. (Foto: BVG)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Der kleine Autonome des französischen Herstellers EasyMile ist erstmals im öffentlichen Berliner Straßenraum unterwegs und verbindet mit 15 km/h den U-Bahnhof Alt-Tegel mit den Seeterrassen auf einer Strecke von rund 600 Metern.

Ab sofort ist der kleine Franzose im klassischen BVG-Gelb werktags von 7:30 Uhr bis 11:00 Uhr sowie von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr und an den Wochenenden von 10:30 Uhr bis 17:30 Uhr im Einsatz. Sechs Fahrgäste haben neben dem für die Sicherheit zuständigen BVG-Operator Platz im autonomen Testbus, der zudem mit einer Rampe für Rollstuhlfahrer ausgerüstet ist. Die Mitfahrt ist kostenlos.

Nach Aussagen der Spitzenfrau der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Sigrid Nikutta, soll bis Jahresende erprobt werden, wie sich das Fahrzeug verhält und wie das autonome Fahren bei den Fahrgästen ankommt. Bewährt sich das Projekt, sollen autonome Busse als Ergänzung, aber nicht als Ersatz für bestehende Linien kommen, so Nikutta.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung